Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr >

VW-Rückruf: Das müssen betroffene Autofahrer wissen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

VW-Rückruf  

Das müssen betroffene Autofahrer jetzt wissen

14.11.2013, 13:01 Uhr | dpa

Über zwei Millionen Autos beordert Volkswagen zurück in die Werkstätten. Auch in Deutschland sind hunderttausende Fahrzeuge der Modelle Tiguan und Amarok betroffen. Wir erklären, worauf sich die Halter einstellen müssen.

VW Tiguan: Defekte Sicherung

Beim Tiguan aus dem Produktionszeitraum Anfang 2008 bis Mitte 2011 muss eine mangelhafte Sicherung in den Schaltkreisen für die Fahrzeugbeleuchtung ersetzt werden. Sie kann laut VW ausfallen, dann funktionieren Teile der Fahrzeugbeleuchtung nicht mehr.

Termin in Werkstatt vereinbaren

Zu einem Komplettausfall des Lichts komme es aber nicht. Der Sicherungstausch sei zwar in wenigen Minuten erledigt. "Um Wartezeiten zu vermeiden, sollten Betroffene trotzdem einen Werkstatttermin vereinbaren", sagte VW-Sprecher Michael Franke.

170.000 Tiguan in Deutschland betroffen

Der Rückruf gilt in Deutschland für etwa 147.000 Tiguan und weltweit für rund 800.000 Exemplare. Betroffene Fahrzeughalter werden angeschrieben.

VW Amarok: Defekte Kraftstoffleitung

Beim Amarok mit 2,0 Liter großem Turbodiesel-Motor kann die Kraftstoffleitung durchscheuern. Deshalb muss bei allen bis Juni 2013 gebauten Exemplaren des Pick-ups ein Scheuerschutz nachgerüstet werden. "Das dauert rund eine halbe bis eine Stunde", sagt Jens Bobsien, Sprecher von VW Nutzfahrzeuge.

Amarok-Halter werden informiert

Wenn die Leitung leckt und Diesel austritt, besteht laut Bobsien "keine Brandgefahr - es kommt höchstens zu einer Geruchsbelästigung und Verunreinigungen im Motorraum." Der Rückruf betrifft in Deutschland gut 12.350 Amarok und weltweit rund 239.000 Fahrzeuge. Die Halter werden informiert.

7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe DQ200 braucht neues Öl

Fahrer eines Modells aus dem VW-Konzern mit dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe DQ200 sollten ihren Wagen nach Terminabsprache rund eine Stunde lang einer Vertragswerkstatt überlassen. Dort wird kostenlos das synthetische Getriebeöl durch ein mineralisches Öl ersetzt. Der Konzern will dadurch Problemen vorbeugen, die vor allem in China und Südostasien aufgetreten seien.


Probleme beim Starten möglich

"Insbesondere unter feucht-heißen Klimabedingungen können Additive des Synthetiköls auskristallisieren und die Elektronik der Getriebesteuerung stören", erklärt VW-Sprecher Franke. Die Folge: Beim Starten lässt sich kein Gang einlegen, oder die Kupplung öffnet während der Fahrt und das Auto rollt aus.

257.000-DSG-Fahrzeuge hierzulande betroffen

"Mit mineralischem Getriebeöl passiert das nicht", so Franke. Dass Kunden in Deutschland diese Probleme bekommen, sei wegen des hiesigen Klimas unwahrscheinlich - der Ölwechsel dennoch empfehlenswert. Der VW-Konzern informiert alle betroffenen Kunden, in Deutschland seien das rund 257.000.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wie oft waren Sie schon mit Ihrem Fahrzeug von einer Rückruf-Aktion betroffen?
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fernsehen & 120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017