Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr >

Kfz-Kennzeichen: Neue alte Schilder sehr beliebt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kfz-Kennzeichen  

Neue alte Schilder sind sehr beliebt

23.12.2013, 10:00 Uhr | dpa

Kfz-Kennzeichen: Neue alte Schilder sehr beliebt. Das Kürzel GLA gilt nun wieder für Gladbeck (Quelle: dpa)

Das Kürzel GLA gilt nun wieder für Gladbeck (Quelle: dpa)

In Deutschland gibt es immer mehr Kfz-Kennzeichen. Bundesweit sind inzwischen 261 einst ausrangierte alte Regionalkürzel neu genehmigt worden. Das geht aus aktuellen Daten des Bundesverkehrsministeriums hervorgeht. Kennen Sie alte Kürzel? Dann machen Sie bei unserem Quiz mit.

Neue Kfz-Kennzeichen: Reger Gebrauch

Seit November 2012 können die Länder beim Bund alte Buchstabenkombinationen wieder beantragen, die bei Gebietsreformen weggefallen waren. Nach gut einem Jahr haben davon zwölf der 16 Länder Gebrauch gemacht.

Mein Auto, meine Heimat

Allein in Bayern wurden 56 alte Kürzel reaktiviert, in Sachsen 45 und in Sachsen-Anhalt 38. Mit einem Comeback vertrauter Buchstabenkombinationen auf dem Nummernschild wollen viele Kommunen die regionale Identität stärken.

Auch Kritik an Kennzeichenwechsel

Keine derartigen Kennzeichen-Anträge stellten der Ministeriums-Übersicht zufolge bisher die Stadtstaaten Berlin, Hamburg und Bremen sowie das Saarland. Der Landkreistag hatte das Comeback von Altkürzeln kritisiert. Dies behindere das Zusammenwachsen in Landkreisen, die bei Gebietsreformen geschaffen wurden.

Nicht jedes Kürzel ist erlaubt

Das Bundesverkehrsministerium genehmigt die Kürzel in der Regel, wenn sie nicht schon vergeben sind und nicht gegen gute Sitten verstoßen. Schon jetzt tabu sind etwa Abkürzungen aus dem Nationalsozialismus. Abkürzungen aus DDR-Zeit werden nicht wiederbelebt.

Wechsel ist freiwillig

Für Fahrzeughalter sind die Alternativ-Kennzeichen freiwillig. Wer sein Nummernschild auswechseln will, muss die üblichen Gebühren bei der Zulassungsstelle zahlen.

GLA ist wieder da

Zuletzt wurden Ende November drei Kürzel in Baden-Württemberg genehmigt, darunter BH für Bühl im Zulassungsbezirk Rastatt. Als Alternative wiederbelebt wurden etwa auch GLA für Gladbeck (bisher: RE für Kreis Recklinghausen) oder WAN für Wanne-Eickel (bisher HER für Stadt Herne) in Nordrhein-Westfalen. In Schleswig-Holstein kann auch ECK für Eckernförde (bisher RD für Kreis Rendsburg-Eckernförde) wieder aufs Nummernschild.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Haben Sie auch wieder ihr altes Kfz-Kennzeichen?
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
100,- € Klimabonus beim Kauf von Siemens Produkten
OTTO.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017