Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr >

General Motors: Personelle Konsequenzen nach dem Rückrufdebakel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

General Motors  

Personelle Konsequenzen nach dem Rückrufdebakel

05.06.2014, 16:06 Uhr | dpa-AFX

General Motors: Personelle Konsequenzen nach dem Rückrufdebakel. General Motors startet nächsten Massenrückruf (Quelle: imago/UPI Photo)

General Motors startet nächsten Massenrückruf (Quelle: UPI Photo/imago)

Nachdem bei General Motors (GM) die Probleme mit fehlerhaften Zündschlössern jahrelang ignoriert wurden, hat sich der Autokonzern von verantwortlichen Mitarbeitern getrennt. Der Defekt - bei dem während der Fahrt die Zündung ausgehen konnte - hatte zu Unfällen mit mindestens 13 Toten geführt.

"15 Mitarbeiter, die sich falsch verhalten haben, sind nicht länger im Unternehmen", sagte Konzernchefin Mary Barra am Donnerstag bei der Vorstellung eines internen Berichts über das Debakel. Sie hätten falsche Entscheidungen getroffen oder nichts getan, obwohl sie von Problemen gewusst hätten.

Technische Probleme nicht bewusst vertuscht

Es habe eine Serie von Fehlern gegeben, erklärte Barra vor rund 1200 Mitarbeitern im Entwicklungszentrum in Warren nahe Detroit. "Das Lesen des Berichts hat mich tief traurig gemacht und verstört", sagte Barra und entschuldigte sich abermals bei Hinterbliebenen und Unfallopfern. "Das hätte niemals passieren dürfen." Der Bericht habe jedoch festgesellt, dass die technischen Probleme nicht bewusst vertuscht worden seien. Dadurch wurde auch Barra entlastet.

UMFRAGE
Wie oft waren Sie schon mit Ihrem Fahrzeug von einer Rückruf-Aktion betroffen?

US-Verbraucherschützer sprechen von mehr als 300 Toten

"Wir werden ein Entschädigungsprogramm auflegen", versprach sie, ohne indes eine Summe oder Details zu nennen. Während GM von 13 Toten spricht, gehen US-Verbraucherschützer von mehr als 300 aus. Der Konzern ruft 2,6 Millionen ältere Wagen weltweit wegen des Defekts zurück. Der Zündschlüssel kann während der Fahrt zurückspringen, was auch Airbags, Bremskraftverstärker und Servolenkung abschaltet.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
MagentaMobil Start L bereits für 14,95 €* pro 4 Wochen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017