Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr >

Führerscheinklassen: Übersicht von A bis T

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fahrerlaubnis  

Führerscheinklassen von A bis T: Das bedeuten Sie

04.07.2016, 14:38 Uhr | uc (CF)

Führerscheinklassen: Übersicht von A bis T. Insgesamt gibt es 18 Führerscheinklassen in Deutschland. (Quelle: imago/Eibner)

Insgesamt gibt es 18 Führerscheinklassen in Deutschland. (Quelle: Eibner/imago)

Die aktuellen Führerscheinklassen gelten zwar bereits seit Anfang 2013, sorgen aber nach wie vor häufig für Verwirrung. Eine kompakte Übersicht über alle Führerscheinklassen finden Sie hier.

1. Führerscheinklassen für Krafträder: AM, A1, A2 und A

Welche Führerscheinklassen gibt es und wie soll man sie sich merken? Relativ gut geht das, wenn Sie die Anfangsbuchstaben gruppieren. Die Führerscheinklassen für Krafträder beginnen mit dem Buchstaben A, dabei wird nach Leistung und Hubraum differenziert.

Die niedrigste Klasse AM gilt für Kleinkrafträder mit maximal 50 Kubikzentimeter (ccm) und einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 45 Kilometer pro Stunde (km/h). Die Klasse A1 gilt für Leichtkrafträder mit einem Hubraum bis maximal 125 ccm sowie einer Nennleistung bis elf Kilowatt (kW).

Die Führerscheinklassen A2 und A sind für "echte" Motorräder erforderlich, wobei A2 eine Leistungsbeschränkung auf 35 kW beinhaltet. Auch darf das Motorrad hier ein Leistungs-Leergewicht-Verhältnis von 0,2 kW pro Kilogramm nicht überschreiten. Das Verhältnis gibt an, „wie viel kg jedes kw Leistung erbringen muss“, so das Online-Portal „Kfz-Tech“.

2. Führerscheinklassen für Pkw: B, BE und B96

Die Führerscheinklassen B und BE entsprechen zusammengenommen etwa dem alten Pkw-Führerschein der Klasse 3. Die Klasse B gilt für Pkw mit bis zu acht Sitzplätzen und einem Höchstgewicht von 3,5 Tonnen. Für die Nutzung eines Anhängers mit bis zu 500 Kilogramm benötigen Sie den Führerschein BE.

Komplizierter wird es bei der Klasse B96. Diese ist notwendig, wenn Ihr Anhänger die Gesamtmasse von 750 kg überschreitet. Allerdings muss die Masse des Paketes, Pkw und Anhänger, zwischen 3,5 Tonnen und 4,25 Tonnen liegen.

3. Führerscheinklasssen für Lkw: C1, C1E, C und CE

Bei den Führerscheinklassen für Lkw wird nach Gesamtmasse differenziert. Die kleinste ist C1 für Fahrzeuge zwischen 3,5 und 7,5 Tonnen mit maximal acht Passagierplätzen. Die Klasse schließt Anhänger mit einer Gesamtmasse von bis zu 750 Kilogramm ein.

Für schwerere Anhänger ist die Klasse C1E erforderlich. Bei der Klasse C fehlt im Vergleich zur Klasse C1 die Beschränkung des Höchstgewichts, es können also alle Lkw außer Gespannen mit Zugmaschine gefahren werden. Diese schließlich fallen unter die Führerscheinklasse CE.

4. Führerscheinklassen für Busse: D1, D1E, D und DE

Die Klassen bei Bussen richten sich nach Fahrzeuglänge sowie der Anzahl zu befördernder Personen. Die Erlaubnis für die Klasse D berechtigt zur Beförderung von mehr als acht Personen.

Der Führerschein für D1 beinhaltet bloß den Transport von bis zu 16 Personen. Außerdem darf die Länge des Busses nicht acht Meter übersteigen. Bei beiden Klassen darf das Gewicht der Anhänger nicht 750 Kilogramm übersteigen.

Um schwerere Anhänger ziehen zu dürfen, wird die entsprechende Bus-Führerscheinklasse mit dem Zusatz E benötigt. Für kleinere Busse ist das DE1 und DE für große Busse.

5. Sonderklassen L und T

Für die Führerscheinklasse L gibt es eine einfache Eselsbrücke: L wie Landwirtschaft. Diese Klasse gilt für land- und forstwirtschaftliche Zugmaschinen mit einer Geschwindigkeit von maximal 40 km/h (mit Anhängern 25 km/h). Auch Stapler, selbstfahrende Arbeitsmaschinen, Futtermischwagen und andere Flurförderfahrzeuge mit 25 km/h Höchstgeschwindigkeit fallen unter die Führerscheinklasse L.

Um leistungsstärkere Fahrzeuge dieser Kategorien fahren zu dürfen, wird ein Führerschein der Klasse T benötigt. Diese Führerscheinklasse beinhaltet Zugmaschinen bis 60 km/h sowie selbstfahrende Arbeitsmaschinen und Futtermischwagen bis 40 km/h Höchstgeschwindigkeit. Anhänger sind bei beiden Führerscheinklassen für Sonderfahrzeuge eingeschlossen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
„Dein neuer Lebensmittelpunkt“: Hanseatic Kühlschränke
gefunden auf OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017