Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr >

Cannabis am Steuer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Umstrittenes Urteil  

Bei Cannabis am Steuer kennen Richter kein Pardon

17.03.2017, 17:55 Uhr | hh, SP-X

Cannabis am Steuer. Cannabis im Straßenverkehr (Quelle: dpa)

Cannabis im Straßenverkehr (Quelle: dpa)

Kiffern droht weiterhin ein schneller Verlust des Führerscheins. Das Oberverwaltungsgericht Münster hat nun die strengen aktuellen Grenzwerte für den THC-Gehalt im Blut bestätigt.

In Nordrhein-Westfalen kann auch länger zurückliegender Cannabis-Konsum den Führerschein kosten, so entschied jedenfalls das Oberverwaltungsgericht Münster in drei Urteilen.

Richter urteilen entgegen Expertenmeinung

Schon bei einem THC-Wert von einem Nanogramm pro Milliliter im Blut kann die Fahrerlaubnis dauerhaft entzogen werden. Damit schloss sich das Gericht nicht dem Expertenvorschlag an, den Grenzwert anzuheben.

Experten ist ein Nanogramm pro Milliliter zu wenig

Bereits 2015 hatte sich die Grenzwertkommission aus Mitgliedern der Deutschen Gesellschaft für Rechtsmedizin, der Deutschen Gesellschaft für Verkehrsmedizin und der Gesellschaft für Forensische und Toxikologische Chemie für einen Grenzwert von drei Nanogramm ausgesprochen.

Unter anderem, weil sie eine Beeinträchtigung der Fahrtüchtigkeit beim aktuellen Grenzwert für wenig plausibel halte. Zudem könne der THC-Gehalt auch noch nach mehrtägiger Cannabis-Abstinenz erreicht werden.

THC: Beeinträchtigung nicht ausgeschlossen

Das Oberverwaltungsgericht sieht das anders. Weil eine Beeinträchtigung auch bei einem geringen THC-Gehalt im Blut nicht gänzlich ausgeschlossen werden kann, hält es an dem aktuellen Grenzwert fest. (Az: 16 A 432/16, 16 A 550/16 und 16 A 551/16)  

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017