Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr >

Im Auto oder auf dem Rad: So fahren Sie sicher im Kreisverkehr

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Viele Sonderregelungen  

So fahren Sie sicher im Kreisverkehr

14.07.2017, 13:29 Uhr | mid

Im Auto oder auf dem Rad: So fahren Sie sicher im Kreisverkehr. Führen Radwege um einen Kreisverkehr mit entsprechender Beschilderung herum, haben Radler in der Regel Vorfahrt. (Quelle: dpa/Britta Pedersen)

Führen Radwege um einen Kreisverkehr mit entsprechender Beschilderung herum, haben Radler in der Regel Vorfahrt. (Quelle: Britta Pedersen/dpa)

Kreisverkehre sind für manchen Verkehrsteilnehmer offenbar ein Buch mit sieben Siegeln, allzu häufig kommt es an den im Grunde sehr sinnvollen Rondellen zu kniffligen Situationen. Wir erklären Ihnen die wichtigsten Regeln.

Im Kreisverkehr gibt es einige Sonderregeln – zum Beispiel für Radler. Die haben nämlich laut ARAG-Experten immer Vorfahrt vor ein- und ausfahrenden Fahrzeugen, wenn Radwege um einen Kreisel herumführen und es sich um einen "echten" Kreisverkehr mit Mittelinsel und entsprechender Beschilderung handelt. Ohne das runde, blaue Schild mit den drei Pfeilen gilt rechts vor links.

Vorsicht Radfahrer: untergeordnete Regelung möglich

Außerdem kann die Vorfahrt der Radler laut der Experten "durch Verkehrszeichen untergeordnet geregelt werden". Dann müssen sie warten. Ebenso wie Fahrzeuge, die in den Kreisverkehr einfahren wollen, dem Verkehr auf der Kreisfahrbahn Vorfahrt gewähren müssen. Und auch für Radler gilt das Blink- oder besser Wink-Gebot: Wer aus dem Kreis herausfahren will, muss als Radler das entsprechende Handzeichen geben.

Ohne Blinker rein und blinkend raus

Bereits vor dem Kreisverkehr drosseln die Autofahrer ihr Tempo, denn die Fahrzeuge im Kreisel haben Vorfahrt. Die Einbiegenden dürfen laut Straßenverkehrsordnung (StVO) nicht blinken. Beim Ausfahren dagegen müssen sie den Blinker setzen.

Ist die Verkehrsinsel in der Mitte immer tabu?

Anhalten oder gar parken dürfen Autofahrer nicht im Kreisverkehr. Stehenbleiben nur, wenn es der Verkehr erfordert. Auch die Mittelinsel dürfen sie nicht schneiden oder überfahren. Das sei nur langen Fahrzeugen oder Gespannen erlaubt. Wer sich nicht an diese Regeln hält, muss laut AvD mit Bußgeldern von 10 bis 35 Euro rechnen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
Nur online: neue Wiesn-Looks für Damen, Herren & Kinder
bei tchibo.de
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017