Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Recht und Verkehr >

Richtgeschwindigkeit - Keine Pflicht, aber empfohlen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Richtgeschwindigkeit: Keine Pflicht, aber empfohlen

01.03.2012, 09:31 Uhr | ms (CF)

Sie lieben es auf der Autobahn zu fahren, weil Sie dort mal so richtig Gas geben können? Obwohl es eine Richtgeschwindigkeit gibt, bedeutet das noch lange nicht, dass Sie die Freiheit im Gepäck haben. Das könnte Ihnen jetzt zum Verhängnis werden.

Die Richtgeschwindigkeit hat ihren Sinn

In Deutschland gilt eine Richtgeschwindigkeit von 130 km/h. Das ist die empfohlene Grenze, die jeder Autofahrer einhalten sollte, aber nicht muss. Solange nichts passiert, steht dieser Freiheit auch nichts im Wege. Anders schaut die Sache aus, wenn Sie in einen Unfall verwickelt werden, vollkommen egal, ob Sie daran schuld sind oder nicht. Es kann Ihnen passieren, dass die Versicherung den Schaden nicht übernimmt, wenn Sie eine zu hohe Geschwindigkeit gewählt haben. Die Versicherungen begründen dies so, dass ein Schaden abwendbar gewesen wäre, wenn Sie die Richtgeschwindigkeit eingehalten hätten. Umso höher die Geschwindigkeit, desto höher ist auch die Wahrscheinlichkeit, dass es zu einem schweren Unfall kommt.

Richtgeschwindigkeit unbedingt einhalten

In ihrem eigenen Interesse sollten Sie auf der Autobahn immer nur mit Richtgeschwindigkeit fahren. Wenn schon ein wenig schneller, dann sollten Sie die 140 km/h nicht übersteigen. Denken Sie daran, es geht hier nicht nur um ein Gesetz, sondern auch um ihre eigene Sicherheit.

Sollten Sie in einen Unfall verwickelt werden, geht es aber nicht nur um ihr eigenes Leben, sondern auch um das anderer Menschen. Ob und wie viel die Versicherung bezahlt, ist in dem Fall Nebensache. Wenn Sie auf einmal nicht mehr laufen können, ist es zu spät, um Ihr Verhalten auf der Autobahn zu überdenken. Die Sicherheit sollte immer an erster Stelle stehen. (Richtgeschwindigkeit: Warum Sie sie einhalten sollten)

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal