Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Recht und Verkehr >

Der Anhängerführerschein ist günstig

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Anhängerführerschein  

Der Anhängerführerschein ist schnell und günstig gemacht

19.07.2011, 15:25 Uhr | aw (CF)

Wer seinen Führerschein nach dem 1. Januar 1999 erworben hat, benötigt teilweise einen speziellen Anhängerführerschein. Dieser ist immer dann vonnöten, wenn Lasten von mehr als 750 Kilogramm mit einem Anhänger gezogen werden sollen. In der Fahrschule wird der Anhängerführerschein als Klasse BE unterrichtet und erfordert zudem das Vorhandensein eines Führerscheins der Klasse B.

Wer benötigt den Anhängerführerschein?

Laut ADAC steht das „E“ in jeder Führerscheinklasse für die „Berechtigung, Gespanne fahren zu dürfen“. Beim PKW wird entsprechend zur Klasse B das „E“ hinzuaddiert, bei LKW oder Bussen wird der Anhängerführerschein dann als C1E, CE, D1E oder auch DE kenntlich gemacht. Wenn Sie einen alten Führerschein besitzen, so werden auch bei einem Umtausch in neue Papiere die Klassen BE und C1E eingetragen, ohne dass es eines erneuten Besuchs der Fahrschule bedarf. (Fahren mit Anhänger: So geht's)

Der Anhängerführerschein ist günstig. Der Anhängerführerschein kostet etwa 500 Euro (Quelle: imago/Petra Schneider)

Der Anhängerführerschein kostet etwa 500 Euro (Quelle: Petra Schneider/imago)

Anhängerführerschein in der Fahrschule

Wenn Sie bereits beim Erwerb Ihres Führerscheins der Klasse B damit rechnen, dass Sie häufig Anhänger mit sich führen, so ist es möglich, in der Fahrschule gleich auch den Anhängerführerschein zu erwerben. Da die Kosten für die Prüfungen jedoch sowieso separat gerechnet werden, sollten Sie zunächst den Führerschein der Klasse B machen und die Erweiterung BE mit einem zeitlichen Abstand erwerben. Für den Anhängerführerschein bedarf es nur weniger Fahrstunden und so halten sich die Kosten für die Fahrschule in engen Grenzen. (Anhänger: Tipps für eine sichere Fahrt)

auto.t-online.de: Neuer Caravan-Führerschein: Klasse B96 bis 4,25 Tonnen

Das kostet der Anhängerführerschein

Die Kosten für den Anhängerführerschein hängen in erheblichem Maße von der Häufigkeit der Fahrstunden ab. Je seltener Sie die Fahrschule besuchen, desto günstiger ist es, den BE-Führerschein in den Händen zu halten. Die Gesamtkosten sollten Sie mit rund 500 Euro veranschlagen, denn neben den fünf Pflichtfahrstunden à 45 Minuten werden auch für das Ablegen der Prüfung Gebühren verlangt. Die Prüfungsfahrt kostet ab 80 Euro und die Prüfungsgebühren beginnen je nach Stadt bei 85 Euro. (So viel kostet der Führerschein)

auto.t-online.de: Führerscheinreform 2013: Das ändert sich beim neuen EU-Führerschein

Führerschein bald nur noch 15 Jahre gültig?

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal