Startseite
  • Sie sind hier: Home > Auto > Recht und Verkehr >

    Verkehrsregeln in Italien: Was Sie beachten müssen

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    Verkehrsregeln in Italien: Was Sie beachten müssen

    23.11.2012, 16:43 Uhr | jk (CF)

    Wer in seinem Italienurlaub viel vom Land sehen möchte, wird dorthin vermutlich mit dem Auto fahren. Die Verkehrsregeln sind jedoch in vielen Fällen sehr streng, bei Verstößen drohen teils sehr hohe Bußgelder. Hier lesen Sie, was Sie beachten sollten, wenn Sie in Italien Auto fahren.

    Tempolimits auf italienischen Straßen

    In Italien gelten strengere Tempolimits als in Deutschland. Außerorts dürfen Sie bis zu 80 km/h fahren, auf Autobahnen nicht schneller als 130 km/h. Aufpassen müssen Sie bei Regen: Dann gilt auf den Autobahnen ein verschärftes Tempolimit von 110 km/h. Schon 20 Stundenkilometer zu viel können Sie ein Bußgeld von 150 Euro kosten.

    Die italienischen Behörden haben 2012 ein neues Messsystem für automatische Geschwindigkeitskontrollen eingeführt, um Verkehrsunfälle zu reduzieren und Fahrer zu überführen, die die Verkehrsregeln nicht einhalten. Zum Einsatz kommt es zunächst auf den Abschnitten der Nationalstraßen, auf denen sich in der Vergangenheit besonders viele schwere und tödliche Unfälle ereignet haben. Wo das System im Einsatz ist, wird es durch Schilder angekündigt. (Verkehrsregeln in Frankreich: Sicher unterwegs sein)

    Kennen Sie die wichtigsten Verkehrsregeln?

    Auto fahren in Italien: Das sollten Sie beachten

    In Italien gelten eine Reihe von Verkehrsregeln, mit denen sich Autofahrer aus Deutschland und anderen Ländern vertraut machen müssen: Auf Autobahnen und außerhalb von Ortschaften müssen Sie auch bei strahlendem Sonnenschein tagsüber das Abblendlicht einschalten. Auf den engen Pass- und Bergstraßen müssen Sie Linienbussen immer Vorfahrt gewähren, ansonsten hat immer das bergauf fahrende Fahrzeug Vorrang. Fahranfänger müssen laut ADAC besonders aufpassen: Für sie gilt die Null-Promille-Grenze. Für Autofahrer, die ihren Führerschein schon ein paar Jahre länger haben, gilt jedoch genau wie in Deutschland die 0,5-Promille-Grenze.

    Wenn Sie einem anderen Fahrer nach einer Panne helfen wollen, beachten Sie, dass Sie mit einem Privatwagen auf Autobahnen keine anderen Autos abschleppen dürfen. Rufen Sie also immer den Pannendienst an. Wenn Sie auf Autobahnen oder außerhalb geschlossener Ortschaften an der Fahrbahn aussteigen müssen, ist eine fluoreszierende Warnweste Pflicht. Parken sollten Sie übrigens nie an schwarz-gelb markierten Bordsteinen – das ist streng verboten.

    Verkehrsregeln: Strenger Bußgeldkatalog

    Bußgelder können in Italien bei Verstößen gegen die Verkehrsregeln schnell dreistellige Höhen erreichen. Wenn Sie Auto fahren, sollten Sie schon aus Sicherheitsgründen unbedingt darauf verzichten, mit dem Handy zu telefonieren. Wer in Italien beim Telefonieren ohne Freisprecheinrichtung erwischt wird, zahlt ein Bußgeld ab 78 Euro aufwärts. Bei besonders riskanten Verstößen können die Bußgelder auch in die Tausende gehen. (Verkehrsregeln in Österreich und der Schweiz)

    Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    EM 2016 
    Französisch-Lehrerin will unsere Nationalkicker foppen

    André Schürrle, Thomas Müller und Co. pauken Vokabeln. Video

    Anzeige
    AnzeigeGebrauchtwagensuche
    Welcher ist Ihr nächster?

    Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

     

    Shopping
    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

    Anzeige
    shopping-portal