Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Service >

Automarkt: Die miesen Tricks der Internet-Betrüger

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Die miesen Tricks der Internet-Betrüger  

So schützen Sie sich im Internet vor Ganoven

11.03.2008, 14:16 Uhr | Christopher Hempel, ADAC

Im Internet lauern viele Betrüger (Foto: ddp) Immer mehr Autofahrer kaufen einen Neu- oder Gebrauchtwagen über das Internet – aber nicht  alle Interessenten und Anbieter geraten an seriöse Geschäftspartner. 

Fordert etwa ein Verkäufer Vorauskasse, ist höchste Vorsicht geboten. Und bei angegebenen Handy-Rufnummern ist ebenfalls höchste Vorsicht geboten. Selbst wenn vorgeblich ein Notar eingeschaltet wird, sollte man heute Vorsicht walten lassen. So kann ein unbedachter Klick schnell mehrere Hundert Euro und viel Ärger und Nerven kosten. 

Wir haben für Sie die miesen Tricks der Internet-Betrüger aufgedeckt, zeigen welchen Schaden sie anrichten und geben Tipps zu jeder Masche.

Die miesen Tricks der Internet-Betrüger zusammengefasst

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal