Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Service >

Führerscheinklassen - Eine Übersicht aller Führerscheinklassen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Führerscheinklassen  

Alle Führerscheinklassen in der Übersicht

28.01.2013, 13:30 Uhr

Führerscheinklassen - Eine Übersicht aller Führerscheinklassen.  (Quelle: imago)

Die europäischen Führerscheinklassen (Foto: imago) (Quelle: imago)

Mit der Einführung des EU-Führerscheins zum 1. Januar 1999 kam es bei den Führerscheinklassen in Deutschland zu einer Umstellung. So wurden die bisherige numerische Einteilung der Führerscheinklassen durch eine alphanumerische Einteilung ersetzt. Darüber hinaus tritt ab dem 19.Januar 2013 eine weitere Reform in Kraft. Im Folgenden erfahren Sie was genau hinter den in Deutschland gültigen Führerscheinklassen steckt.

Führerscheinklasse A

Krafträder (Zweiräder, auch mit Beiwagen) mit einem Hubraum von mehr als 50 cm3 oder mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h. Dreirädrige Fahrzeuge mit einer Leistung von mehr als 15 kW.

Führerscheinklasse A1

Krafträder der Klasse A mit einem Hubraum von nicht mehr als 125 cm3 und einer Nennleistung von nicht mehr als 11 kW (Leichtkrafträder). Darüber hinaus (seit 2013) ein Verhältnis Leistung/Gewicht von nicht mehr als 0,1 kW/kg

Führerscheinklasse A2 (Neu seit 2013, vorher Führerscheinklasse A - beschränkt)

Krafträder der Klasse A mit einer Nennleistung von nicht mehr als 35kW. Darüber hinaus (seit 2013) ein Verhältnis Leistung/Gewicht von nicht mehr als 0,2 kW/kg

Führerscheinklasse AM (Neu seit 2013, vorher: Führerscheinklasse M und S)

Krafträder und Fahrräder mit Hilfsmotor - mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 45 km/h (und einem Verbrennungsmotor mit einem Hubraum von nicht mehr als 50 cm3 oder einem Elektromotor eine Motorleistung von nicht mehr als 4 kW), Darüber hinaus bestimmte drei- und vierrädrige Fahrzeuge bis 45 Km/h.

Führerscheinklasse B

Kraftfahrzeuge - ausgenommen Krafträder - mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 3.500 kg und mit nicht mehr als acht Sitzplätzen außer dem Führersitz (auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg oder einer Kombination deren Gesamtmasse 3.500 kg nicht übersteigt).

Führerscheinklasse C

Kraftfahrzeuge - ausgenommen Krafträder - mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3.500 kg und mit nicht mehr als acht Sitzplätzen außer dem Führersitz (auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg).

Führerscheinklasse C1

Kraftfahrzeuge - ausgenommen Krafträder - mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3.500 kg, aber nicht mehr als 7.500 kg und mit nicht mehr als acht Sitzplätzen außer dem Führersitz (auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg).

Führerscheinklasse D

Kraftfahrzeuge - ausgenommen Krafträder - zur Personenbeförderung für mehr als 16 Personen außer dem Fahrzeugführer (auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg).

Führerscheinklasse D1

Kraftfahrzeuge - ausgenommen Krafträder - zur Personenbeförderung für mehr als acht und nicht mehr als 16 Personen außer dem Fahrzeugführer (auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg).

Führerscheinklasse E (in Verbindung mit Klasse B, C, C1, D oder D1)

Kraftfahrzeuge der Klassen B, C, C1, D oder D1 mit Anhängern mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 750 kg (ausgenommen die in Klasse B fallenden Fahrzeugkombinationen); bei den Klassen C1E und D1E dürfen die zulässige Gesamtmasse der Kombination 12.000 kg und die zulässige Gesamtmasse des Anhängers die Leermasse des Zugfahrzeugs nicht übersteigen; bei der Klasse D1E darf der Anhänger nicht zur Personenbeförderung verwendet werden.

Führerscheinklasse T

Zugmaschinen mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 60 km/h, so wie selbstfahrende Arbeitsmaschinen mit einer Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 40 km/h, die jeweils nach ihrer Bauart zur Verwendung für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke bestimmt sind und für solche Zwecke eingesetzt werden (jeweils auch mit Anhängern).

Führerscheinklasse L

Zugmaschinen (die nach ihrer Bauart zur Verwendung für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke bestimmt sind und für solche Zwecke eingesetzt werden) mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 40 km/h. So wie selbstfahrende Arbeitsmaschinen oder Stapler und andere Flurförderzeuge, jeweils mit einer Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h. Gleiches gilt jeweils für Kombinationen aus diesen Fahrzeugen mit einem Anhänger.

Übersicht der alten Führerscheinklassen (bis einschließlich 18.01.2013)

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal