Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Service >

Museo Casa Enzo Ferrari: Das neue Mekka für Ferraristi

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Museo Casa Enzo Ferrari: Das neue Mekka für Ferraristi

15.03.2012, 15:07 Uhr | dpa

Museo Casa Enzo Ferrari: Das neue Mekka für Ferraristi. Im Ferrari-Museum ist auch der Fiat 508 Coppa d'Oro 1934 zu bewundern. (Quelle: Reuters)

Im Ferrari-Museum ist auch der Fiat 508 Coppa d'Oro 1934 zu bewundern. (Quelle: Reuters)

Die Herzen von Ferrari-Fans und anderen Autoliebhabern werden in diesen Räumen garantiert höherschlagen: Mitte März ist im italienischen Modena ein neues Ferrari-Museum für das Publikum geöffnet worden. Und nur wenige Kilometer entfernt gibt es ein weiteres Museum der Kultmarke.

Das neue Museo Casa Enzo Ferrari widmet sich vor allem dem schillernden Firmengründer Enzo Ferrari (1898-1988). Zu sehen sind Oldtimer und moderne Rennwagen, aber auch persönliche Gegenstände des erfolgreichen Unternehmers, etwa die Sonnenbrille, die er einst trug. Auch eine seiner ersten Werkstätten wird gezeigt.

Museumsbau in Farbe des Ferrari-Emblems

Das Geburtshaus Ferraris ist Teil des etwa 5000 Quadratmeter großen Museums. Dieses kostete rund 18 Millionen Euro und wurde von dem tschechischen Stararchitekten Jan Kaplicky entworfen. Es beeindruckt etwa durch ein knallgelbes Aluminiumdach in Form einer Motorhaube - es ist die Farbe des Wappens von Modena und des berühmten Ferrari-Emblems.

"Diese Hommage an meinen Vater, der Modena zutiefst liebte, macht mich sehr glücklich", sagte Ferraris Sohn Piero. Sein Vater hatte als Rennfahrer begonnen, wurde dann Team-Manager bei Alfa Romeo und gründete 1947 die Scuderia Ferrari. Er starb 1988 im Alter von 90 Jahren.

Formel-1-Boliden in Maranello

Wer das neue Museum in Modena besucht, sollte keineswegs das Ferrari-Museum im nur 18 Kilometer entfernen Firmensitz Maranello verpassen. Hier kommen vor allem Fans der Motorsportabteilung auf ihre Kosten. Zu sehen sind unter anderem die Formel-1-Boliden der Kultmarke.

Museen an 363 Tagen geöffnet

Das neue Museo Casa Enzo Ferrari sowie das Ausstellungshaus im benachbarten Maranello haben an 363 Tagen im Jahr geöffnet. Nur am 1. Weihnachtstag sowie am Neujahrstag müssen Ferrari-Fans zuhause bleiben. 13 Euro kostet der reguläre Eintritt in die neue Anlage in Modena. Das ermäßigte Kombiticket für beide Museen schlägt mit 22 Euro zu Buche. Daneben gibt es auch ermäßigte Tickets unter anderem für Kinder und Senioren.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal