Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Service >

Rainer Schlegelmilch: 50 Jahre Formel-1-Fotografie

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rainer Schlegelmilch: 50 Jahre Motorsport-Fotografie

27.03.2012, 12:26 Uhr | driver.de

Er hat sie alle vor die Linse bekommen, nahezu jeder Motorsport-Fan auf der Welt kennt seine Bilder: Rainer Schlegelmilch begleitet seit nunmehr 50 Jahren den Formel-1-Zirkus auf dessen Reise um den Erdball. Dabei machte er über eine halbe Million einzigartige Fotos von den ganz Großen des Sports. Und jetzt schreibt er exklusiv für Driver.de.

In unregelmäßigen Abständen wird Schlegelmilch das aktuelle Geschehen in der Formel 1 mit Anekdoten aus dem Nähkästchen kommentieren. Ein wahrer Leckerbissen für alle Fans.

Vom Hobby zur Profession

Schlegelmilchs lange Formel-1-Reise begann in Spa-Francorchamps beim Großen Preis von Belgien 1962. In diesem Jahr war er bei drei Rennen an der Strecke, ein befreundeter Weinhändler nahm ihn damals mit. Um an den begehrten Presseausweis zu kommen, brachte dieser gerne mal eine Kiste Wein mit in die Presse-Akkreditierung. Schlegelmilch kam gerade von der Fotoschule, das Fotografieren war zu diesem Zeitpunkt nicht viel mehr als ein Hobby.

Irgendwann schickte Schlegelmilch dann ein paar seiner Fotos an amerikanische Magazine. Die sahen das große Talent und Potenzial, bezahlten ihn mit willkommenen Dollars - und so begann die unglaubliche Karriere. Das riesige Archiv der Agentur umfasst Fotografien der Formel 1 von 1962 bis heute, aber auch die LeMans- und andere Rennserien aus den 60er bis 80er Jahren sind zu finden.

Die drei Säulen der Schlegelmilch-Philosophie

"Leidenschaft, Hingabe und Enthusiasmus" - das sind drei Säulen, auf denen die Philosophie Schlegelmilchs ruht. Seine in Frankfurt am Main beheimatete Agentur versorgt Medien und andere Agenturen, die im Umfeld der Formel 1 tätig sind, mit hochwertigem Bildmaterial.

Auf der Website der Agentur, die von Schlegelmilchs Sohn Boris betreut und ständig weiterentwickelt wird, kann sich der geneigte Fan einen ersten Überblick über die mannigfaltige Arbeit machen. Aber Vorsicht: In dem Archiv kann man sich leicht verlieren!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
42.000 Tonnen schwer 
70.000 PS treiben gigantischen Koloss an

Bis zu 40 Luftfahrzeuge können an Deck transportiert werden. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal