Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Service >

Corniche von Cantona: Edelcabrio mit Graffiti

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Corniche von Cantona: Edelcabrio mit Graffiti

25.01.2013, 14:47 Uhr

Corniche von Cantona: Edelcabrio mit Graffiti. Rolls Royce Corniche verziert von JonOne (Quelle: Reuters)

Rolls Royce Corniche verziert von JonOne (Quelle: Reuters)

Dieses Rolls-Royce Corniche II Cabriolet von 1984 wäre normalerweise um die 50.000 Pfund wert. Aber das ist eben kein normaler Corniche: Fußball-Legende Eric Cantona spendete den Luxuswagen für die Obdachlosenhilfe und ließ es von dem New Yorker Graffiti-Künstler JonOne verzieren.

Auf einer Auktion in Paris kam der offene Rolls-Royce zur Versteigerung und erzielte mit 105.000 Pfund einen mehr als doppelt so hohen Preis wie erwartet. Wie Cantona bekannt gab, entschied er sich, das Luxuscabrio zu spenden, weil es das ultimative Symbol für Reichtum wäre. Er wollte damit denen helfen, die sich in größter Armut befänden.

Eric Cantona glänzte nicht nur als Spieler

Eric Cantona startete seine Fußballerkarriere bei französischen Vereinen und stieg schließlich bei Manchester United zum Publikumsliebling auf. Schlagzeilen machte er während seiner Spielerlaufbahn aber auch durch wiederholte Auseinandersetzungen. Mehrfach griff er dabei Kontrahenten körperlich an. 2005 wurde er zum besten Premier-League-Spieler aller Zeiten gewählt.

Rolls-Royce Corniche: zweitürige Version des Silver Shadow

Der Rolls-Royce Corniche erschien 1967 als zweitürige Version des 1965 eingeführten Rolls-Royce Silver Shadow noch unter der Bezeichnung Mulliner Park Ward Drop Head Coupé (Cabrio) beziehungsweise Fixed Head Coupé (mit festem Dach). 1971 ersetzte Rolls-Royce in allen Modellen bis auf den Phantom den bis dahin verwendeten 6,3 Liter großen V8 mit automatischem Viergang-Getriebe aus dem Silver Shadow-Vorläufer Silver Cloud durch einen 6,75 Liter großen V8 mit Dreigang-Automatik.

Letzter Rolls-Royce Corniche kostete eine halbe Million

Zugleich wurde die neue Bezeichnung Corniche eingeführt. Das mit weichem Leder und Holz ausgestattete Edelcabrio lief in vier Serien (als I bis IV gekennzeichnet) bis 1995 vom Band. Der letzte Neupreis lag bei rund 500.000 Mark.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal