Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Service >

Suzuki Swift wurde zu Bugatti Veyron mit 85 PS

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Suzuki Swift wurde zu Bugatti Veyron mit 85 PS

14.02.2013, 10:38 Uhr | driver.de

Suzuki Swift wurde zu Bugatti Veyron mit 85 PS. Bugatti Veyron-Nachbau auf  (Quelle: Hersteller)

Bugatti Veyron-Nachbau auf Suzuki-Basis (Quelle: Hersteller)

Ein Bugatti Veyron ist kein Auto für Arme: 16 Zylinder, über 1000 PS, Kaufpreis ab etwa 750.000 Euro für ein knapp sechs Jahre altes Exemplar und jenseits einer Million Euro für Neuwagen. Das schränkt den Käuferkreis für den Supersportwagen naturgemäß auf wenige Glückliche ein.

Im fernen indischen Hyderabad kam ein Mann namens Shanawaz Khan auf die Idee, den sündhaft teuren Bugatti Veyron nachzubauen. Als Basis diente sein Suzuki Maruti Esteem, hierzulande als Suzuki Swift bekannt. Zusammen mit der Firma SF Carz arbeitete der bekennende Autofanatiker 18 Monate lang, um die Proportionen des Superwagens auf einen Suzuki Swift zu übertragen.

Bugatti auf Suzuki-Basis: Veyron aus der Waschanlage

Es hat auch geklappt, beinahe jedenfalls. Der Suzuki-Bugatti sieht in der Tat aus wie ein richtiger Bugatti Veyron, der aber in einer viel zu heißen Waschanlage war. Die Kosten für das Projekt verschweigt Shanawaz Khan. Er würde jedoch sein Auto jederzeit an jemanden verkaufen, der ihm ein gutes Kaufangebot macht und betont, er könne auf jedem Auto ebenfalls eine weitere Veyron-Kopie bauen.

Mit 85 PS eher gemächlich motorisiert

Auf die gewaltigen Fahrleistungen des echten Bugatti Veyron muss Shanawaz Khan aber verzichten. Der Suzuki Swift mobilisiert vergleichsweise magere 85 PS aus 1,3 Litern Hubraum. Und den 16-Zylinder des Bugatti Veyron samt Getriebe und Fahrwerk ebenfalls nachzubauen, würde dann wohl doch etwas länger als 18 Monate in Anspruch nehmen. Als Sakrileg sollten Bugatti-Fans den Veyron-Nachbau nicht ansehen: Bugattis wurden schon immer nachgebaut, die Klassiker aus den zwanziger und dreißiger Jahren etwa auf VW Käfer-Basis.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal