Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Service >

Rod Stewart fuhr jahrelang ohne Fahrerlaubnis

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rod Stewart: Traumwagen ohne Führerschein

22.05.2013, 14:02 Uhr | Ulrich Feld

Rod Stewart fuhr jahrelang ohne Fahrerlaubnis. Rod Stewart am Steuer einer AC Cobra (Quelle: Credit mit freundlicher Genehmigung von Annie Challis)

Rod Stewart am Steuer einer AC Cobra (Quelle: Credit mit freundlicher Genehmigung von Annie Challis)

Rod Stewart fuhr jahrelang ohne gültigen Führerschein. Das erzählt der begeisterte Autofanatiker selbst in "Rod - Die Autobiographie". Ein Bühnenarbeiter namens Pete, der den noch führerscheinlosen Stewart häufig fahren musste, bot ihm Ende der 60er Jahre an, die Fahrprüfung für ihn abzulegen.

"Damals, als es noch kein Passbild in den Führerscheinen gab, konnte man diese kleine Schummelei relativ leicht bewerkstelligen. Also ging Pete eines Morgens zur Prüfungsstelle und unterzog sich als Mr. Roderick Stewart aus Highgate der Führerscheinprüfung. Und es freut mich berichten zu können, dass ich bestanden habe. Bis zum heutigen Tag habe ich keine Führerscheinprüfung in Großbritannien abgelegt". Nach seiner Übersiedlung in die USA legte Stewart aber im Jahr 1975 in Kalifornien eine gültige Fahrprüfung ab.

Rod Stewart: Autos als Motivation für Karriere

Ein ganzes Kapitel hat Rod Stewart dem Thema Auto gewidmet. Seine Einstellung beschreibt er mit den Worten: "Ich habe Autos immer geliebt - sie zu fahren, wie sie aussehen, welchen Eindruck sie machen, das Glücksgefühl, das sie mir verschaffen. Es gibt nur wenige Momente in der Anfangsphase meiner Karriere, in denen der Wunsch, einen bestimmten Wagen zu besitzen, nicht eine meiner Hauptmotivationen war, wenn nicht sogar die Hauptmotivation."

Autos bedeuten für Rod Stewart Freiheit

Rod Stewart wurde er 1945 als fünftes Kind einer einfachen Arbeiterfamilie geboren. Für die Musik begeisterte er sich schon früh, für Autos ebenso. "Das Gefühl, sein erstes eigenes Auto zu besitzen, ist mit nichts zu vergleichen. Es ist das Gefühl der Freiheit. In der Rangliste der bahnbrechenden Neuerungen, die das Erwachsenwerden mit sich bringt, steht der Autobesitz ganz oben. Vergesst Trinken und Vögeln".

Rod Stewart war früh Rolls-Royce-Besitzer

Nach verschiedenen Bands schaffte Rod Stewart mit seinem dritten Solo-Album "Every Picture Tells a Story" im Jahr 1971 den endgültigen Durchbruch als Solist. Sowohl das Album als auch die Single-Auskopplung "Maggie May" schafften es in den USA wie in Großbritannien auf den ersten Platz. Zu dieser Zeit war Rod Stewart aber schon stolzer Rolls-Royce-Besitzer. "Bald darauf schaffte ich mir einen weißen Rolls-Royce an, einfach so, weil ich es konnte. In diesem Wagen war ich eines Sonntagnachmittags...unterwegs, als ich im Radio hörte, dass "Maggie May" auf Platz 1 der Charts gestiegen war."

Rod Stewarts große Auto-Liebe: Lamborghini

Auch Lamborghini hatte es Rod Stewart damals schon angetan: "Ich gönnte mir meinen ersten Lamborghini. Es war ein Miura S mit großer Lufthutze auf der Motorhaube, riesigen Scheinwerfern, die einen anglotzten, und Überkopfschaltern wie in einem Flugzeug-Cockpit - der Beginn einer langen und teuren Liebesbeziehung zu dieser Marke."

Rod Stewart: Autoprospekt musste mit auf Tour

Über einen Sportwagen, den er sich 1969 gekauft hatte, schreibt er: "Auf Tour mit der Jeff Beck Group schleppte ich den Werbeprospekt dieses Wagens mit mir durch ganz Amerika, betrachtete ihn jede Nacht und sehnte mich nach diesem Wagen".

Rod Stewarts Autobiographie: schnelle Wagen und rasante Karriere

Auch außerhalb des genannten Kapitels spielen schnelle Wagen in Rod Stewarts Auto-Biographie immer wieder eine erhebliche Rolle. Sein Aufstieg zum Weltstar ist jedoch noch faszinierender als seine Autos: Als klassische Vom-Tellerwäscher-zum-Millionär-Laufbahn lässt sich die Biographie von Rod Stewart am besten umschreiben. Zusammen mit dem intensiven Zeit- und Lokalkolorit und seiner locker-flockigen Erzählweise macht das "Rod" zu einer höchst unterhaltsamen Lektüre, nicht nur für Fans. Sehr empfehlenswert!

Rod Stewart: "Rod - Die Autobiographie" erschienen bei Heyne.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal