Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Service >

ARD-Magazin deckt Abzocke bei Gebrauchtwagen-Kauf auf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

ARD-Report enthüllt  

Abzock-Fallen beim Gebrauchtwagenhandel

07.06.2016, 19:07 Uhr | jhof, t-online.de

ARD-Magazin deckt Abzocke bei Gebrauchtwagen-Kauf auf. Autos beim Gebrauchtwagen-Händler. (Quelle: imago/Geisser)

Autos beim Gebrauchtwagen-Händler. (Quelle: Geisser/imago)

Betrüger tricksen beim Autoverkauf. Alte Autos werden auf die Schnelle verschönert, der Kilometerstand manipuliert und dann als schicker Gebrauchter teuer verkauft. Davor warnt das ARD-Magazin "Vorsicht, Verbraucherfalle!" Wir zeigen, worauf Sie beim Kauf eines Gebrauchtwagen achten müssen.

In Deutschland sind Tachomanipulationen seit Jahren verboten. Nicht aber in Holland. Die Reporter von "Vorsicht, Verbraucherfalle!" machten den Test: Sie drehten im Nachbarland den Kilometerstand von 120.000 auf 52.000 Kilometer zurück, was den Wiederverkaufswert ihres Autos nahezu verdoppelt.

Um mehrere tausend Euro lässt sich der Wert eines Gebrauchten mit Hilfe eines gefälschten Kilometerstands steigern. Der ADAC bezifferte den jährlichen Schaden für Verbraucher auf knapp sechs Milliarden Euro. Angesichts von mehr als 53 Millionen zugelassenen Autos in Deutschland tappt die Polizei aber meist im Dunkeln.

Gebrauchtwagenkauf: Alarmsignale beachten

Viele Fälle von Kilometerstandbetrug bleiben ungesühnt, da der Autokäufer schlichtweg nichts bemerkt. Denn ohne eine eingehende Untersuchung lässt sich der tatsächliche Kilometerstand nur schwer genau bemessen. Stattdessen sollten Käufer eines Gebrauchtwagens viele verschiedene Faktoren beachten und vor allem gesunden Menschenverstand walten lassen: 

Ein Auto, das 52.000 Kilometer gelaufen ist, hat in der Regel noch keine durchgesessenen Sitze und abgenutzte Pedale. Solche extremen Abnutzungserscheinungen gibt es für gewöhnlich erst nach etwa 130.000 Kilometern. 

Begutachten Sie das Serviceheft, in dem der jeweils aktuelle Kilometerstand bei jeder Instandsetzung verzeichnet wird. Sind die Einträge augenscheinlich lückenhaft, unregelmäßig oder liegt überhaupt kein Scheckheft vor, sollten alle Alarmglocken schrillen.

Auch ein alter Ölwechsel-Aufkleber mit einer Kilometerangabe hat schon so manchen Kilometerstandbetrug entlarvt. Wagen Sie im Hinblick darauf unbedingt einen Blick in den Motorraum des Gebrauchtwagens.

Autokauf-Checklisten zum Download

Praktisch sind Checklisten fürs Besichtigen. Sie ersetzen keinen Fachmann, aber ein Abzock-Versuch kann damit auch ein Laie erkennen. Über das Internet zum Ausdrucken angeboten werden etwa die ADAC Gebrauchtwagenkauf Checkliste (PDF, 488 KB) oder die Checkliste für Besichtigungen (PDF, 458 KB) bei mobile.de.



Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal