Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Auto-Test: Das sind die wirtschaftlichsten Autos

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Umwelt und Kosten  

Das sind die wirtschaftlichsten Autos

25.01.2006, 13:56 Uhr

Toyota Aygo (Foto: Toyota)Toyota Aygo (Foto: Toyota) Um zehn Prozent und mehr sind die Preise für Benzin, Diesel und Erdgas im vergangenen Jahr gestiegen. Doch wer auf ein Auto setzt, das die Eco-TopTen-Kriterien erfüllt, bleibt gelassen. Das Öko-Institut Freiburg hat jetzt eine Liste der ökologischsten und ökonomischsten Autos 2006 erstellt.#

Top Ten Die besten Eco-Kleinwagen
Top Ten Die besten Eco-Kompaktwagen
Top Ten Die besten Eco-Familienwagen

Japaner spielen vorne mit
In der Klasse der Kleinwagen hat sich ein auf dem Markt neuer Japaner durchgesetzt - der Toyota Aygo. Der Sieg in der Kompaktklasse geht mit dem Toyota Yaris ebenso an einen Vertreter aus dem Land der aufgehenden Sonne. Den Kopf vorne in der Kategorie der Familienwagen hat ein Vertreter aus Spanien - der Seat Cordoba.

Foto-Show Die Verlierer des TÜV-Reports 2005
Foto-Show Die Sieger des TÜV-Reports 2005

Vans, SUVs und Sportwagen nicht dabei
Alle EcoTopTen-Autos gehören laut Öko-Institut unter Umweltgesichtspunkten zu den Spitzenprodukten und haben ein angemessenes Preis-Leistungsverhältnis. Ein Mini-Van kann dagegen laut Öko-Institut nicht empfohlen werden: Der erdgasbetriebene Opel Zafira, vor einem Jahr einziges Auto seiner Klasse, wird erst Mitte des Jahres wieder geliefert, dann aber als neues Modell. Auch Sportwagen und Geländewagen fallen wegen des hohen Verbrauchs und hoher Unterhaltskosten aus dem Raster.

Kriterium eins: ökologische Verträglichkeit
Der Umweltbewertung des Öko-Instituts liegen zur Hälfte die ökologischen Kriterien des Verkehrsclub Deutschland e.V. zugrunde. Diese berücksichtigen unter anderem Belastungen durch Kohlendioxid, Lärm, krebserregende und andere Schadstoffe.

Kriterium zwei: Kosten
Die andere Hälfte der Bewertung besteht aus einer Analyse der jährlichen Kosten für Kraftstoff, Steuern, Versicherung, Reparaturen und Wertverlust. Erstaunlich: Trotz enorm gestiegener Preise machen die Kraftstoffkosten mit zehn bis 15 Prozent nach wie vor nur einen geringen Anteil an den jährlichen Gesamtkosten aus.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
Jetzt Glücks-Los kaufen, gutes tun und gewinnen!
Sonderverlosung am 7.11.17 - 20 Mio. € extra
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017