Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

ADAC - Winterreifen-Test: Billige Winterreifen lohnen sich oft nicht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

ADAC  

Winterreifen-Test: Billig taugt nicht

28.09.2006, 17:23 Uhr | ADAC

Winterreifen: Billig taugt nicht (Foto: ddp) Nur Winterreifen sind nach Ansicht des ADAC geeignet, Schnee und Matsch auf den Straßen zu trotzen und damit der seit Mai gültigen Vorschrift zu genügen, wonach „bei Kraftfahrzeugen die Ausrüstung an die Wetterverhältnisse anzupassen ist". Deshalb hat der ADAC aktuell 32 Modelle in den Dimensionen 185/60 R 14 und 195/65 R 15 getestet, darunter auch fünf Ganzjahresreifen und 13 Discount-Modelle.#

Test Billig-Winterreifen 195/65 R15 T
Test Winter- und Ganzjahresreifen 185/60 R14 T
Hintergrund So testet der ADAC Reifen
Tipps So machen Reifen nicht schlapp
Q, Y, T Was diese Reifenmarkierungen bedeuten
ADAC-Sommerreifentest Viel Licht, aber auch Schatten
Aktueller Test Winterreifen Test 2010


Rectangle Auto

Winterreifen sind besser
In der Dimension 185/60 R 14 für Fahrzeuge wie Fiat Punto, ältere Opel Astra und Renault Mégane sowie VW Golf III und Polo ist das Niveau bei den ausgewiesenen Winterspezialisten erfreulich hoch. Das Prädikat „besonders empfehlenswert“ erreichten das Allroundtalent Blizzak LM20 von Bridgestone, der brandneue Michelin Alpin A3, der mit hervorragenden Verschleißwerten glänzt, der Continental WinterContact TS 800 (bester Nässe-Grip) und der Pirelli Snowcontrol.

Pannenstatistik 2005 Deutsche wieder zuverlässiger
Kostenrechner Diesel-Benziner-Vergleich

Perfekte Allroundreifen gibt es nicht
Bei den Ganzjahresreifen hat sich gezeigt, dass es praktisch unmöglich ist, Reifen zu konstruieren, die im Sommer und Winter zu den Spitzenreitern zählen. Im Grunde handelt es sich bei neu konstruierten Ganzjahresreifen um verkappte Winterreifen, die im Sommer nur mit relativ schwachen Leistungen aufwarten können. Das ADAC-Urteil für den Sommerbetrieb lautet deshalb für alle Ganzjahresreifen im Test nur "bedingt empfehlenswert“.

Ratgeber So fahren Sie sparsam
Städteranking Soviel kostet der Sprit
Wollen Sie Ihr Auto verkaufen? Inserieren Sie hier!
Aktuelle Meldungen Autogramm

Sparen ist möglich
In der Dimension 195/65 R 15 für Fahrzeuge wie Audi A4, Mercedes C-Klasse oder VW Golf waren im aktuellen Test nur Billig-Alternativen am Start, wie sie vom Reifenhandel, Verbrauchermärkten oder auch im Internet angeboten werden. Auch zwei runderneuerte Fabrikate (Rigdon und Respa) wurden untersucht. Je nach Angebot kann man gegenüber Premium-Marken bis zu 150 Euro pro Reifensatz sparen.

No-Names sind ihr Geld nicht wert
Das Ergebnis: Nur vier der Premium-Winterreifen erhielten das ADAC-Prädikat "besonders empfehlenswert". Also kein einziger Vertreter mit Ganzjahresanspruch und kein Billigangebot. Im Gegenteil: Laut ADAC sind mehr als die Hälfte der No-Names ihr Geld nicht wert.

Seite weiterempfehlen

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal