Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Diesel-Einspritzpumpen: Probleme bei Zulieferer Bosch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Diesel-Einspritzpumpen  

BMW ruft 21.500 Autos zurück in die Werkstatt

28.01.2005, 15:58 Uhr | dpa, t-online.de

Warten auf die Dieselpumpe im BMW-Werk Dingolfing (Foto: dpa)Warten auf die Dieselpumpe im BMW-Werk Dingolfing (Foto: dpa) BMW ruft 21.500 seit Dezember 2004 verkaufte Autos wegen defekter Dieselpumpen in die Werkstätten zurück: Der weltgrößte Autozulieferer Bosch hat Probleme mit seinen Diesel-Einspritzpumpen, die an zahlreiche deutsche Autobauer geliefert wurden. BMW bestätigte, dass das Werk in Dingolfing wegen Lieferproblemen die geplante Schließung über Fasching um drei Tage verlängern muss. Bei den defekten Pumpen handelt es sich um die Produktion ab Dezember vergangenen Jahres. Fahrzeuge, die bereits ausgeliefert wurden, werden nun in die Werkstätten gerufen. Insgesamt sind die fehlerhaften Pumpen in 21.500 Fahrzeuge der Baureihen 3er, 5er, 7er, X3 und X5 eingebaut worden. In Deutschland sollen 6.000 Kunden betroffen sein. Es handele sich jedoch nicht um ein sicherheitsrelevantes Problem, versicherten die Autobauer. "Schlimmstenfalls bleibt nur der Motor stehen", hieß es bei einem von ihnen. BMW-Chef Helmut Panke hatte am 31. Januar in Valencia die Sache als "unschön, aber kein Drama" bezeichnet. Der Produktionsausfall sei nachholbar. Ob BWW seinen Zulieferer in Regress nehmen werde, hatte Panke offen gelassen. "Jetzt lösen wir erst einmal das Problem, und dann reden wir darüber, wer zahlt."

TÜV-Auto-Report Jeder fünfte Wagen durchgefallen
Kfz-Versicherung Immer die günstigste finden
Auto-Finanzierung Die günstigsten Kredite

Rectangle Auto

Produktionsstopp auch bei DaimlerChrysler
Auch der DaimlerChrysler-Konzern wird wegen fehlerhafter Diesel-Einspritzpumpen von Bosch am kommenden Montag und Dienstag (7. und 8. Februar) im Werk Sindelfingen die Produktion stoppen. In Sindelfingen werden pro Tag 2000 Pkw der C-, E- und S- Klasse gefertigt. Bei DaimlerChrysler will man sich nicht zu der Zahl der Rückrufe äußern. Die Kunden würden individuell angeschrieben. Der Ausfall der Dieseleinspritzpumpe habe sich nur auf Prüfständen gezeigt, aus der Fahrpraxis seien noch keine Mängel bekannt, hieß es.

Die große Übersicht Welche Hersteller bieten Partikelfilter an?
Rußpartikelfilter Die eigenwillige deutsche Methode
Diesel oder Benziner? So sparen Sie schnell
Neuheiten Diese Wagen kommen 2005
Dieselpartikelfilter Milliardengeschäft für die Autoindustrie

Bosch will das Problem schnell lösen
Die Autobauer warten nun auf Nachbesserung durch den Zulieferer. Das technische Problem ist inzwischen eingekreist: Die Teflonbeschichtung einer Buchse halte den starken Belastungen in der Pumpe nicht stand, so ein Unternehmenssprecher von Bosch. Eine Lösung ist für die nächsten Tage in Aussicht gestellt. Bosch hatte die Pumpe an BMW, DaimlerChrysler, Toyota, die General-Motors-Tochter Opel und die VW-Tochter Audi geliefert. Ein Sprecher von Bosch sagte: "Wir gehen davon aus, das Problem kurzfristig lösen zu können." Dass ein Teil der von einem Subunternehmen bezogenen Lieferung einwandfrei arbeite, erschwere die Suche nach der Ursache allerdings. Zwischenergebnisse von Tests von Montagabend bis Dienstag früh ließen laut Bosch auf eine zügige Lösung schließen. Sollten sich die neuen Bosch-Pumpen als fehlerfrei erweisen, hängt der Anlauf der normalen Produktion davon ab, wie viele Pumpen Bosch wie schnell liefern kann. Zur Frage eines Schadensersatzes wollten sich die Beteiligten auch am Mittwoch nicht äußern. Branchenkreise sprechen von einem dreistelligen Millionenbetrag, den die Hersteller Bosch in Rechnung stellen könnten.

Foto-Show Partikelfilter bei Peugeot
Kontakt auto@t-online.de
Automarkt Finden Sie ihr Traumauto
Wollen Sie Ihr Auto verkaufen? Inserieren Sie hier!

Audi nur in geringem Umfang betroffen
Andere deutsche Hersteller als BMW und DaimlerChrysler sind wegen unterschiedlicher Diesel-Systeme kaum von den Problemen betroffen. So auch die VW-Tochter Audi: Die Bosch-Pumpen würden nur in zwei Motoren-Typen mit sehr geringer Stückzahl eingebaut, sagte ein Unternehmenssprecher der dpa in München. Produktionseinschränkungen oder sogar - ausfälle gebe es wegen des Zulieferproblems nicht. Derzeit werde genau geprüft, inwieweit Kunden von dem Problem betroffen sein könnten.

Aktuelle Meldungen Die Auto-Info-Show

Weitere Auto-Themen:

Seite weiterempfehlen

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Legendäres Jagdflugzeug 
Tüftler baut sich Flugzeug in Garage

In seiner Garage hat der 63-Jährige eine historische Maschine nachgebaut. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal