Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Nissan Vorreiter bei Brennstoffzellen-Autos

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nissan Vorreiter bei Brennstoffzellen-Autos

29.01.2004, 11:17 Uhr | Michael Hoffmann/mid

Nissan X-Trail FCV (Foto: Nissan)Nissan X-Trail FCV (Foto: Nissan)Der Hybrid-Antrieb gehört mittlerweile schon fast zum Standard bei einigen japanischen Auto-Herstellern. Aber auch an der Brennstoffzelle arbeiten derzeit alle Großen der Branche: Sie gilt vielen Experten als der Antrieb der Zukunft, da sie - im Unterschied zum Hybrid-Antrieb - gar keine umweltschädlichen Emissionen hervorruft. Der japanische Autobauer Nissan hat jetzt mit dem X-Trail FCV (Fuel Cell Vehicle) bereits die zweite Generation eines Brennstoffzellenfahrzeugs vorgestellt.

Ein Jahr kostenlos Goldene Kreditkarte + Digitalkamera
Tagesgeldkonto plus Tankgutschein: 2,5% Zinsen ab dem ersten Euro

Neuer X-Trail mit 115 sauberen PS
Antriebseinheit des FCV (Foto: Nissan)Antriebseinheit des FCV (Foto: Nissan)Während die erste Version des FCV mit nur 79 PS, einer beschiedenen Höchstgeschwindigkeit von 125 km/h und einer Reichweite von 200 Kilometern pro Tankfüllung noch recht mäßige Leistungsdaten aufwies, hat der neue Brennstoffzellen-SUV einiges mehr zu bieten: 145 km/h, 115 PS und eine Reichweite von 350 Kilometer pro Tankfüllung Wasserstoff.

Erdgasfahrzeuge Nichts für deutsche Autofahrer?

Brems-Energie geht nicht verloren
Der Antrieb des X-Trail besteht aus einem Brennstoffzellen-Paket, einem Elektromotor und einer Lithium-Ionen-Batterie. Die Batterie speichert die von der Brennstoffzelle erzeugte elektrische Energie sowie die beim Bremsen gewonnene Energie und gibt sie bei Bedarf an den Elektromotor ab. Bisher bietet Nissan den X-Trail FCV nur in Japan zum Leasing an.

Neuer Dieselkraftstoff Saubere Luft dank SynFuel

Alltagstauglichkeit verbessert
Die Brennstoffzelle wurde vom US-amerikanischen Unternehmen UTC Fuell Cells entwickelt, das auch mit dem koreanischen Autobauer Hyundai zusammenarbeitet. Die Alltagstauglichkeit wurde durch den Einsatz eines geschlossenen Wasserkreislaufs erreicht, der von Witterungseinflüssen unabhängig ist. Ziel ist die Entwicklung einer frost-resistenten Brennstoffzelle.

Aktuelle Meldungen Die Auto-Info-Show

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal