Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Bilderbuch-Aggregat für A8

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motoren: Drei-Liter-V6-TDI für Audi-A8  

Bilderbuch-Aggregat für A8

27.02.2004, 14:27 Uhr | Helmut Weinand/mid

Schlag auf Schlag geht es bei der technischen Entwicklung für den Diesel-Motor. Und Audi legt hier vor. Ab sofort kann für den A8 ein Drei-Liter-V6-TDI-Motor mit 171 kW/233 PS bestellt werden. Das zwischen 1.400 und 3.250 Umdrehungen anliegende Drehmoment von 450 Nm gibt ihm eine Durchzugskraft, die Benzin-Motoren alt aussehen lässt. Die Power wird per Allrad-Antrieb auf die Straße gebracht. Ab 60.500 Euro ist der A8 3.0 TDI quattro mit dem Bilderbuch-Aggregat zu haben.

Praktisch zahlen Mit goldener Kredikarte
Ärger nach dem Unfall? Hier finden Sie Hilfe

Laufruhe beeindruckt
Audi legt bei Diesel-Entwicklung vor. (Foto: Audi)Audi legt bei Diesel-Entwicklung vor. (Foto: Audi)Der Motor wurde in Zusammenarbeit mit Bosch entwickelt. Bei ersten Fahreindrücken auf dem Testgelände in Boxberg in der Nähe von Würzburg überzeugt nicht nur die Antriebsstärke. Vor allem die Laufruhe beeindruckt. Von der Arbeit des Motors ist im Innenraum kaum etwas zu hören. Störende Vibrationen fehlen völlig. Die Spitzengeschwindigkeit wird mit 243 km/h angegeben. Der Standard-Sprint von null auf 100 km/h ist in 7,8 Sekunden erledigt. Der Verbrauch soll bei 8,4 Liter auf 100 Kilometer liegen. Die Umwelteinstufung nach Euro 4 wird durch rein innermotorische Maßnahmen erreicht. Ab Herbst wird zusätzlich ein Partikelfilter angeboten, für den Audi allerdings noch einmal knapp 600 Euro Aufpreis verlangt. Mit dem Filter will man, so heißt es, für zukünftige Grenzwerte gewappnet sein.

Audi A8 6.0 Quattro Willkommen im Club
Audi A8 W12 Das neue Selbstbewusstsein
Foto-Show Audi A8 W12

Leckerbissen tief im Motor
Die technischen Leckerbissen verbergen sich tief im Inneren des neuen 3.0 V6 TDI. (Foto: Audi)Die technischen Leckerbissen verbergen sich tief im Inneren des neuen 3.0 V6 TDI. (Foto: Audi)Der Motor wird nach und nach auch in anderen Modellreihen der Ingolstädter zu finden sein, beispielsweise im kürzlich vorgestellten neuen A6. In der Motorenpalette des A8 soll der TDI in Deutschland einen Anteil von 20 Prozent erreichen. Die Jahres-Produktionszahl wird mit zunächst 3.500 Aggregaten angegeben. Die technischen Leckerbissen sind tief im Motor vergraben. Mit dem Common Rail-Verfahren der dritten Generation verlassen Audi und Bosch erstmals die Magnetventil-Technik und setzen auf die Piezo-Injektoren zur Dosierung der Einspritzmenge. Sie arbeiten ähnlich wie jeder Feuerzeug-Zünder. Der Vorteil: Sie reagieren doppelt so schnell wie die Magnet-Technik und sind zudem sensibler. Das spart Sprit und senkt die Emissionen, weil der Kraftstoff bedarfsgerechter und zielgenauer für die Verbrennung zur Verfügung gestellt wird.

Audi A8 Neue Topversion
Tuning MTM lässt den A8 glänzen

Verfahren nicht ganz neu
Der neue A8: BMW und Mercedes sollen zittern. (Foto: Audi)Der neue A8: BMW und Mercedes sollen zittern. (Foto: Audi)Ganz neu ist dieses Verfahren nicht. Siemens VDO hat zusammen mit Peugeot die Piezo-Technik schon im Frühjahr 2003 im 1,4-Liter-HDi-Diesel für den 206 vorgestellt. Inzwischen werden auch hubraumstärkere Varianten in anderen Modellen des PSA-Konzerns sowie bei Ford und Jaguar offeriert. Doch Bosch-Entwicklungsleiter Stefan Kampmann gibt sich selbstsicher: "Unser Einspritzverfahren ist dank eines Inline-Injektors zur Verkürzung der Steuerungszeit noch perfekter." Audi-Chef-Techniker Richard Bauder assistiert: "Damit besitzen wir derzeit den weltweit stärksten Serien-V6-Diesel-Motor." Vermutlich bis zum Herbst. Dann will BMW nachlegen und vorbei ziehen.

Aktuelle Meldungen Die Auto-Info-Show

Technische Daten
Audi A8 3.0 TDI quattro mit Drei-Liter-V6-TDI-Motor in Common-Rail-Technik mit Piezo-Injektoren,171 kW/233 PS, maximales Drehmoment 450 Nm zwischen 1 400 und 3 250 Umdrehungen pro Minute, Spitzengeschwindigkeit: 243 km/h, Sprint von null auf 100 km/h in 7,8 Sekunden, Verbrauch: 8,4 Liter auf 100 Kilometer, Umwelteinstufung: Euro 4, Leergewicht: 1 830 Kilogramm, zul. Anhängelast (gebremst): 2 200 Kilogramm, Preis: 60 500 Euro, Verkaufsstart: April 2004.

Weitere Auto-Themen:

Seite weiterempfehlen

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
MagentaMobil Start L bereits für 14,95 €* pro 4 Wochen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017