Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Milliardengeschäft für die Autoindustrie

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Dieselpartikelfilter  

Milliardengeschäft für die Autoindustrie

09.08.2004, 16:17 Uhr | dpa

Rußpartikelfilter FAP von Peugeot (Foto: Peugeot)Rußpartikelfilter FAP von Peugeot (Foto: Peugeot)Der Verkauf von Dieselpartikelfiltern wird für die Autozulieferer laut einer neuen Studie in den nächsten Jahren ein Milliardengeschäft. Schon mit dem Start der Steuerförderung in Deutschland werde sich der Weltmarkt im kommenden Jahr auf 295 Millionen Euro verdreifachen, sagte Ferdinand Dudenhöffer, Professor für Automobilwirtschaft. Im Jahr 2008 werde der Weltmarkt voraussichtlich ein Volumen von 1,1 Milliarden Euro haben. Diese Entwicklung biete den Zulieferern große Ertragschancen.

Auto-Finanzierung Die günstigsten Kredite
Kfz-Versicherung Günstige Versicherung finden

Diesel-Anteil schon bei 44 Prozent
Diesel-Motoren sind vor allem in Europa seit Jahren auf dem Vormarsch. Im vergangenen Jahr lag der Diesel-Anteil in Westeuropa laut Dudenhöffers Forschungsinstitut B&D-Forecast bei fast 44 Prozent. In Frankreich sind sogar zwei von drei neu zugelassenen Autos Diesel-Fahrzeuge. Der französische Hersteller Faurecia ist auch Marktführer bei Partikelfiltern. Die Tochter des PSA-Konzerns (Peugeot, Citroen) hat laut Dudenhöffer bisher 700.000 Filter hergestellt. Aber auch deutsche Hersteller wie Bosch seien noch rechtzeitig auf den Zug aufgesprungen.

Kontakt auto@t-online.net
Aktuelle Meldungen Die Auto-Info-Show

Diesel ohne Partikelfilter werden zum Ladenhüter
Dudenhöffer rechnet damit, dass sich der Partikelfilter rasch durchsetzen wird. Durch die Steuerförderung in Deutschland werde hier zu Lande schon 2005 jeder zweite verkaufte Diesel mit einem Partikelfilter ausgerüstet sein. "Diesel ohne Partikelfilter werden in 2005 Deutschland zum Ladenhüter."

Mehr zum Thema:
Rußpartikelfilter Einigung für Dieselfahrzeuge ist in Sicht
Tabelle Diese Diesel sind sauber (pdf)
Rußfreie Diesel Deutsche Hersteller hinken hinterher
Dieselmotoren Immer beliebter
Diesel statt Benziner Auch Wenig-Fahrer sparen
Diesel-Technologie Endlich das "Turboloch" stopfen
Partikel-Filter für Diesel "Industrie blockiert"

Weitere Auto-Themen:

Seite weiterempfehlen

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
Top-Produkte aus der TV-Show "Die Höhle der Löwen"
jetzt entdecken bei Rakuten.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017