Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Die Benutzung eines Radarwarngeräts ist erlaubt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Auto-Irrtümer  

Die Benutzung eines Radarwarngeräts ist erlaubt

24.07.2006, 16:08 Uhr

Das Warngerät vor dem Blitzer darf von der Polizei einkassiert werden (Foto: dpa)Das Warngerät vor dem Blitzer darf von der Polizei einkassiert werden (Foto: dpa) Stimmt nicht. Die Polizei darf das Radarwarngerät sicherstellen und sogar vernichten, ohne eine Entschädigung zahlen zu müssen, auch wenn das Mitführen eines Radarwarngerätes keine Ordnungswidrigkeit darstellt - so ein bindender richterlicher Beschluss.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Welche Maschine ist schneller? 
Panzer-Rennen: GM-5955 tritt gegen GM-577 an

Russische Journalistin jagt in einem der Kriegsfahrzeuge durchs Gelände. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Stylische T-Shirts für Herren von TOM TAILOR

Shirts in vielen Farben & Designs. Jetzt Lieblingsshirt aus der neuen Kollektion shoppen bei TOM TAILOR. Shopping

Shopping
Riesige Auswahl an trendi- gen Wohnzimmermöbeln

Sofas, Wohnwände, Lampen u. v. m. bequem zuhause auswählen & bestellen bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal