Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Fußgängerschutz: Motorhauben sollen schützen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußgängerschutz  

Die Motorhaube ist besonders wichtig

21.02.2007, 12:30 Uhr | Holger Holzer/mid, t-online.de

Citroën C6 mit aktiver Motorhaube (Foto: Citroën)Citroën C6 mit aktiver Motorhaube (Foto: Citroën) Fußgänger haben keine Knautschzone. Kollisionen mit Autos enden häufig mit schwersten Kopf- und Beinverletzungen. Jahr für Jahr sterben europaweit rund 7000 Fußgänger bei Kollisionen mit Autos. Das will die EU nun ändern und verschärft bis 2010 die Sicherheitsanforderungen für Neuwagen. Die Hersteller reagieren bereits heute mit neuen Frontdesigns ihrer Fahrzeuge.#

XL-Foto-Show Fußgängerschutz: SUVs besonders schlecht
Video: Fußgänger gegen Geländewagen

Rectangle Auto

Hier geht es zum großen Archiv (Foto: Werk)Hier geht es zum großen Archiv (Foto: Werk)Motorhaube besonders wichtig
Besondere Bedeutung hat in diesem Zusammenhang die Motorhaube. Hier trifft beim Frontalaufprall der Kopf des Fußgängers auf. Bislang kommt es dabei häufig zu schwersten Verletzungen, da direkt unter der dünnen Blechhaut der massive Motorblock liegt.

XL-Foto-Show Citroën C6
XL-Foto-Show Citroën C4 Picasso
Foto-Show Citroën Grand C4 Picasso
Foto-Show Citroën C4

Technisch aufwendig: Aktive Motorhauben
Eine effiziente, allerdings recht aufwendige Lösung bietet die so genannte "aktive Motorhaube", mit der etwa der Citroën C6 oder der Honda Legend ausgerüstet sind. Bei einem Aufprall hebt diese sich blitzschnell um einige Zentimeter an. Dadurch ist der Kopf des Unfallopfers vor dem Kontakt mit den unter dem Bleck liegenden Motorteilen geschützt. Aktiviert werden solche Systeme durch Sensoren, das Anheben der Haube selbst erfolgt meist mit Hilfe einer kleinen Sprengladung.

XL-Foto-Show Der neue Ford Mondeo
XL-Foto-Show Das Vorserien-Modell des Mondeo
Foto-Show Ford S-Max/Galaxy

Gewölbte Haube beim Ford Mondeo
Einfacher, doch genau so hilfreich arbeitet im neuen Ford Mondeo die Motorhaube. Sie ist durch eine spezielle Wölbung ausreichend weit von Triebwerk und Batterie entfernt. Eine Wabenstruktur soll das Blech zudem besonders nachgiebig machen, um einen Aufprall besser abfedern zu können.

Beinschutz durch Schaumstoff
Für den Schutz der Beine des Fußgängers sorgen in dem Mittelklässler Schaumstofflagen im vorderen Stoßfänger, die einen Teil der Aufprallenergie absorbieren. Scheibenwischer und Kotflügel sind mit speziellen Klammern befestigt, die bei einem Zusammenstoß leicht nachgegeben. Außerdem verfügen die Scheinwerfer über Sollbruchstellen, so dass auch sie bei einem Zusammenstoß nicht zu einer Gefahr werden.

Autos in Videos Neue Modelle in bewegten Bildern
Aktuelle Meldungen Autogramm

Zum Neuheitenkalender (Foto: Archiv)Zum Neuheitenkalender (Foto: Archiv)Geländewagen mit schlechten Ergebnissen
Vor allem in der Klasse der Geländewagen gibt es überwiegend schlechte Ergebnisse. Dies trifft besonders auf Fahrzeuge über 2,5 Tonnen zu, da diese Fahrzeuge von der Prüfung des Fußgängerschutzes im Rahmen des europäischen Zulassungsverfahren befreit sind.

Seite weiterempfehlen

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal