Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Der Mini wird zum Spritsparer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mini Cooper  

Der Mini wird zum Spritsparer

25.05.2007, 18:43 Uhr | mid, t-online.de

Mini One (Foto: BMW)Mini One (Foto: BMW) Beim 1er hat BMW es vorgemacht, jetzt zieht auch Konzerntochter Mini nach: Mit serienmäßiger Bremsenergie-Rückgewinnung, Start-Stopp-Automatik und Schaltpunktanzeige fahren die geschlossenen Modelle ab August ins neue Modelljahr.

Foto-Show Das ist der neue Mini
XL-Foto-Show Die Mini-Familie
Video: Der neue Mini (ab T-DSL 2000)
XL-Foto-Show Die Baureihen von BMW

Bis zu 0,7 Liter Liter Ersparnis
Die Spritspartechnik soll den durchschnittlichen Verbrauch des Kleinwagens um bis zu 0,7 Liter Kraftstoff pro 100 Kilometer senken. Der Verbrauch des aktuellen Mini One beträgt laut Datenblatt 5,7 Liter, der neue soll bei 5,3 Litern liegen. An den Preisen soll sich nichts ändern: das Einstiegsmodell Mini One ist für 15.850 Euro zu haben.

BMW-Fahrbericht Was kann der Spritspar-1er?
XL-Foto-Show BMW 1er Facelift und Dreitürer

Zum Neuheitenkalender (Foto: Archiv)Zum Neuheitenkalender (Foto: Archiv)Batterie wird beim Bremsen aufgeladen
BMW wertet alle geschlossenen Mini-Varianten zu Mikrohybriden auf, deren Batterie die beim Bremsen oder Rollen gewonnene Energie speichert und so das Bordnetz mit Strom versorgt. Der Generator kann so während der normalen Fahrt vom Motor abgekoppelt werden, wodurch der Verbrauch sinkt. Eine ständige Überwachung des Ladezustandes soll die Lebensdauer der Batterie verlängern.

Aktuelle Meldungen Autogramm

Motor aus beim Auskuppeln
Auch die neue Start-Stopp-Automatik dient der Verbrauchsminderung, indem sie den Motor beim Stand des Autos selbstständig abschaltet. Beim Betätigen des Kupplungspedals startet das Triebwerk automatisch. Dritte neue Spar-Komponente ist eine Schaltpunktanzeige, die den ökonomischsten Zeitpunkt zum Gangwechsel anzeigt.

Seite weiterempfehlen

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal