Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Dieselfahrzeuge: Das sind die Spar-Modelle unter den Kompakten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Dieselantrieb  

Das sind die Spar-Modelle unter den Kompakten

16.10.2007, 11:00 Uhr | t-online.de

Audi A3 (Foto: Audi)Audi A3 (Foto: Audi) Hybrid- , Elektro- oder Brennstoffzellenantrieb soll das Auto der Zukunft sparsamer und umweltfreundlicher machen. Doch wer heute schon kostengünstig fahren will, setzt meist auf den Diesel. Mittlerweile hat der Selbstzünder bei den Verkaufszahlen die Benzinmodelle überholt. Auch wenn der Juli 2007 für Diesel-Fahrer laut ADAC so teuer gewesen war wie nie zuvor. Mit durchschnittlich 1,153 Euro je Liter kostete der Sprit für Selbstzünder an Marken- und freien Tankstellen noch 0,2 Cent mehr als der bisherige Rekordmonat Juli 2006. Trotzdem bleibt der Diesel in Deutschland noch das Sparmobil für die Massen. T-Online stellt in den nächsten Wochen die sparsamsten Dieselmodelle der verschiedenen Fahrzeugklassen vor. Nach den Kleinwagen folgen nun die Spar-Top-Ten der Kompakten:

Foto-Show Die Spar-Top-Ten der Kompakten
Foto-Show Weitere Kompakte unter 5 Liter
Verbrauchsrechner Diesel oder Benziner - jetzt mit CO2-Angabe

Audi und Citroen an der Spitze
Der sparsamste unter den Kompakten aus Deutschland ist derzeit der Audi A3 1.9 TDI e, der mit 4,5 Litern Treibstoff auskommt. Ein anderer Spar-König kommt aus Frankreich: Der Citroen C4 HDi 110 FAP ESG6 verbraucht wie der Audi nur 4,5 Liter und leistet mit 109 PS sogar noch etwas mehr als der Ingolstädter, der es nur auf 105 PS bringt. Auf dem dritten Platz folgt der Hyundai Accent 1.5 CRDi, der sich lediglich 0,1 Liter mehr genehmigt und mit 110 PS der Leistungsstärkste des Trios ist.

100 Jahre Renault Unser Jubiläum, Ihre Geschenke: z.B. der Renault Scénic ab 16.700 Euro

Hybrid kann da nicht mithalten
Dieses Ergebnis erklärt auch, warum der hoch gelobte Toyota Prius mit Hybridantrieb in Deutschland nicht so recht zum Verkaufsschlager werden will. Der Japaner glänzt zwar mit einem CO2-Ausstoß von lediglich 104 Gramm pro 100 Kilometer, liegt beim Verbrauch jedoch nur um 0,2 Liter besser als der A3 oder der C4. Bei einem durchschnittlichen Preisunterschied von rund 20 Cent pro Liter zwischen Benzin- und Dieselkraftstoff fährt der Audi oder Citroen-Fahrer damit deutlich günstiger. Hinzu kommt, dass der Toyota knapp 2000 Euro teurer ist als die Dieselkonkurrenz.

Aktuelle Meldungen Autogramm


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal