Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Skoda: Spürsinn gefragt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Skoda: Spürsinn gefragt

28.06.2007, 13:29 Uhr

Man benötigt etwas Spürsinn, um zum Konfigurator von Skoda zu gelangen. Sobald man ihn aber auf der "Showroom"-Seite entdeckt hat, geht alles ganz rasch.#

Logik fehlt manchmal
Wir wählen einen Roomster mit dem einzigen Dieselmotor, den es auch mit Rußpartikelfilter gibt, entscheiden uns sodann ausschließlich wegen des Namens für den Farbton "Flamencorot metallic", ordern Nebelscheinwerfer (ein Unding, dass man die extra zahlen muss), Leichtmetallfelgen und Panoramadach und landen bei einem etwas gewöhnungsbedürftigen Fahrzeug für 18.260 Euro. Insgesamt ist der Konfigurator der tschechischen VW-Tochter übersichtlich, es fehlt aber dann doch hie und da die Logik.

Beurteilung: Note 3 bis 4


zurück zum Artikel

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal