Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Direktschaltgetriebe mit sieben Stufen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Volkswagen  

Direktschaltgetriebe mit sieben Stufen

26.11.2007, 17:05 Uhr | t-online.de

VW Golf "United" mit neuem DSG (Foto: Volkswagen)VW Golf "United" mit neuem DSG (Foto: Volkswagen) Volkswagen will mit feiner Technologie Sprit sparen helfen: So wird ab Anfang 2008 ein neues Direktschaltgetriebe (DSG) vorgestellt werden. Der Clou: Die neue Automatik verfügt über sieben Stufen und damit über eine größere Spreizung.

Foto-Show VW Golf
Foto-Show VW Golf BlueMotion

Den Anfang macht der Golf
Damit verbraucht ein Golf 1,4 TSI mit 122 PS laut Volkswagen 5,9 Liter Sprit und 139 Gramm CO2 pro Kilometer. Zum Vergleich: Die Sechsgang-Schaltgetriebe-Version verbraucht mit 6,3 Litern rund 0,4 Liter mehr (und 149 Gramm CO2). Das neue DSG ist anfangs nur im Golf-Sondermodell "United" für die Motorisierungen 1,4 TSI und 1,9 TDI erhältlich

Top Ten ADAC Eco-Test 2007



Lieferbar ab Anfang 2008
Laut Information von Volkswagen soll das neue DSG ab Anfang 2008 nach und nach auch in anderen Modellen eingesetzt werden. Die Preisdifferenz beim Golf "United" beträgt 1750 Euro beim TSI (22.950 mit neuem DSG zu 21.200 Euro), während es beim 1,9 TDI mit 105 PS keinen Preisunterschied zwischen Sechsgang-DSG und Siebengang-DSG gibt - beide werden für 24.625 Euro angeboten. Dafür soll der Diesel dank neuem DSG gleich 0,7 Liter Sprit sparen und nur 137 Gramm CO2 pro Kilometer in die Luft blasen.

Aktuelle Meldungen Autogramm

Doppelkupplungsgetriebe seit 2002
Erstmals wurde bei Volkswagen eine integrierte Doppelkupplung im Golf R32 im Jahre 2002 verbaut. Das Doppelkupplungsgetriebe besteht aus zwei automatisierten Teilgetrieben mit jeweils einer Kupplung. Ein Teilgetriebe ist für die geraden Gänge, das andere für die ungeraden Gänge zuständig, beide laufen aber auf einem Differential. Beispiel: Während der Wagen im dritten Gang gefahren wird, ist der vierte Gang bereits eingelegt, allerdings noch nicht "aktiv". Sobald der ideale Schaltpunkt erreicht ist, öffnet sich die für den dritten Gang zuständige Kupplung, während sich die andere schließt und damit den vierten Gang "scharf schaltet". Dabei kommt es zu einer Überschneidung zwischen dem Öffnen und Schließen beider Kupplungen und damit zu der bereits skizzierten komfortablen Schaltung. Der komplette Schaltvorgang vollzieht sich innerhalb weniger Hundertstel Sekunden. Mit diesen schnellen Gangwechseln wird sportliches und zugleich sparsames Fahren ermöglicht.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal