Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Split Engine: 25 Prozent weniger Spritverbrauch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Split Engine  

Split Engine: Bis zu 25 Prozent weniger Spritverbrauch

16.02.2010, 00:00 Uhr | mid

Split Engine: 25 Prozent weniger Spritverbrauch. Wirkungsweise des Scuderi-Motors (Grafik: Scuderi Group)

Wirkungsweise des Scuderi-Motors (Grafik: Scuderi Group)

Scuderi-Motoren verbrauchen bis zu 25 Prozent weniger Sprit als herkömmliche Ottomotoren. Das hat jetzt ein unabhängiges Unternehmen im Auftrag der Scuderi Group mit Hilfe einer Computersimulation ermittelt.

Drei Sparmotoren im Angebot

Bei dem Test wurde der Kompaktklässler Nissan Sentra virtuell mit drei verschiedenen Triebwerken ausgerüstet und musste dann den US-typischen Verbrauchszyklus durchlaufen. Das Ergebnis: Mit dem Serienbenziner flossen umgerechnet 8,0 Liter je 100 Kilometer durch die Brennkammern. Beim Basis-Scuderi waren es 7,09 Liter, beim Split-Cycle-Basismotor 6,94 Liter und beim Druckluft-Hybrid 5,17 Liter.

Vier Arbeitstakte übernehmen je zwei Zylinder

Der Spritspar-Trick des von Carmelo Scuderi entwickelten Viertaktmotors besteht in seiner einfachen, aber äußerst wirksamen Arbeitsweise. Die vier Arbeitstakte sind dabei auf je zwei Zylinder aufgeteilt. Auf diese Weise lässt sich der Verbrennungsprozess deutlich optimieren.

Anzeige 
Jetzt Autokosten senken

Kfz-Versicherung wechseln und viele hundert Euro sparen. Versicherungsvergleich starten

Nur ein Zyklus pro Drehung

So ist jeweils ein Zylinder auf das Ansaugen und Verdichten spezialisiert, während der andere die Verbrennung und den Ausstoß übernimmt. Ein Arbeitszyklus ist somit nach einer Kurbelwellenumdrehung beendet. Motoren konventioneller Machart benötigen dafür zwei Umdrehungen.

Effiziente Split-Cycle-Maschine

Das Benzin-Luftgemisch kann nach dem Erreichen des oberen Totpunkts des Kolbens gezündet werden. Konventionelle Motoren zünden bereits vorher, wodurch der Kolben ein kurzes Stück seines Weges gegen den explodierenden Gasdruck zurücklegen muss. Dabei geht viel Energie verloren. Durch die Spezialisierung können die einzelnen Zylinder zudem besonders spritsparend ausgelegt werden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal