Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Tuning >

Barbie-Bentley und andere Tuning-Sünden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Autotuning  

Barbie-Bentley und andere Tuning-Sünden

19.10.2009, 11:59 Uhr | t-online, t-online.de

Der "Barbie-Bentley" alias Mansory Vitesse rosé alias Bentley Continental GTC (Foto: Mansory)Der "Barbie-Bentley" alias Mansory Vitesse rosé alias Bentley Continental GTC (Foto: Mansory) Die Tuning-Welt kennt viele Facetten. Da sind zum einen die Tuner, die Autos in der Holzklasse auf Trab bringen. Zum anderen gibt es die Veredler in der automobilen Oberklasse, die einem 660-PS-Ferrari eine Extra-Portion Motorpower verpassen. Nicht immer treffen die aufgemotzten Autos dabei jedermanns Geschmack. Wir zeigen Ihnen einige ausgefallene Kreationen der Autotuner.

Fuchsschwanztuning beim Opel Manta

Bei Kleinwagen prägen vor allem schickere Felgen, ein Sportwagenfahrwerk, Spoiler und der Sportauspuff die Szenerie. Legendär sind die aufgemotzten Opel Mantas aus den 80er Jahren. Auch beim Golf GTI hat so mancher privater Schrauber Hand angelegt.

Autobauer unterhalten Haustuner

Daneben gibt es in der Szene viele Spezialanbieter, die ganze Tuning-Pakete für bestimmte Marken anbieten. So motzt Tuner Abarth Modelle von Fiat auf, während Brabus sich vorwiegend auf Mercedes konzentriert. Manche Hersteller wie Mercedes unterhalten sogar eigene Haustuner, wie etwa AMG, der die jeweiligen Spitzenmodelle aus Stuttgart herstellt.

Edo macht dem Ferrari Enzo Beine

Dass sich die Tuner dabei auch so manchem Gefährt annehmen, das schon von Hause aus über ordentlich PS-Power verfügt, mag dem einen oder anderen Betrachter merkwürdig erscheinen. So zählt der Ferrari Enzo mit 660 PS weltweit zu den exklusivsten Automobilen. Wem das nicht reicht, der kann sich an den Autotuner Edo wenden. Edo verpasst dem Ferrari 180 PS zusätzliche Motor-Power.

Tuner tunen getunte Autos

Manchmal nehmen sich die Tuner sogar bereits getunten Autos an, wie es etwa Carlsson beim E-Klasse Topmodell von AMG gemacht hat. Das dies nicht zum Nulltarif zu haben ist, dürfte auf der Hand liegen. So kostet so manches frisierte Gefährt, wie zum Beispiel der E V12 One of Ten von Brabus, die zugleich die schnellste Limousine der Welt ist, fast eine halbe Millionen Euro.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Arbeiter entdecken wahres Ungetüm

Die 400 Kilogramm schwere Anakonda konnte nur tot geborgen werden. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal