Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

SUV: Motor-Verkleinerung beim Audi Q7

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motor-Verkleinerung beim Audi Q7

11.05.2010, 11:11 Uhr | Benjamin Palm, mid

SUV: Motor-Verkleinerung beim Audi Q7. Neue Motoren für den Audi Q7 machen das SUV sparsamer (Foto: Audi)

Neue Motoren für den Audi Q7 machen das SUV sparsamer (Foto: Audi)

Mit neuen Motoren wartet das große SUV Audi Q7 ab Juli auf. Die Triebwerke versprechen mehr Leistung bei weniger Verbrauch. Im Wettrennen mit der erstarkten Konkurrenz versucht der Ingolstädter Hersteller so mitzuhalten. VW Touareg und Porsche Cayenne haben gerade erst den Generationswechsel vollzogen, der BMW X5 steht frisch überarbeitet beim Händler. Der Audi Q7 muss also bis zum voraussichtlich 2012 stattfindenden Modellwechsel frisch gehalten werden.

Kleinere Motoren mit weniger Leistung

Das Neue beim großen Geländegänger lässt ein Blick unter die große Motorhaube erkennen. Audis Beitrag zum Downsizing-Trend ist ein neuer 3,0-Liter-V6-Benzinmotor mit Kompressor-Aufladung, der den 3,6-Liter-V6-Saugbenziner mit 280 und den 4,2-Liter-V8-Benziner mit 350 PS ersetzt. Der neue Sechszylinder ist in zwei Leistungsstufen mit 272 PS oder 333 PS erhältlich.

Beschleunigungswerte verbessern sich

In der stärkeren Variante beschleunigt er das SUV binnen 6,9 Sekunden von null auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit wird bei 245 km/h erreicht - der große V8 schaffte gerade mal 7,4 Sekunden und drei km/h mehr in der Spitze. Quittiert wird dies mit sportlich-brummigen Motorgeräuschen beim Antritt, die sich jedoch auf einem verhältnismäßig leisen Niveau einpendeln. Das maximale Drehmoment von 440 Newtonmetern liegt zwischen 2900 und 5300 Umdrehungen pro Minute an. Unwesentlich langsamer ist die schwächere Variante: Bei einem maximalen Drehmoment von 400 Newtonmetern bei 2150 bis 4780 Umdrehungen pro Minute wird in 7,9 Sekunden bis 100 km/h und weiter bis Tempo 225 gesprintet (vorher: 8,5 Sekunden und Tempo 230).

Spritverbrauch auf dem Papier um zwei Liter gesunken

Den Kraftstoffverbrauch gibt der Hersteller bei beiden Leistungsstufen mit 10,7 Litern Super auf 100 Kilometern an (vorher 12,1 bzw. 12,7 Liter). Wenn der Fahrer auf der Autobahn auf das Gaspedal drückt, schluckt das große SUV jedoch schnell gemittelt 24 Liter Super. Um den Verbrauch jedoch so gering wie möglich zu halten, sorgt eine neu entwickelte Acht-Stufen-Automatik serienmäßig für die Kraftübertragung. In der Stadt hilft ein Start-Stopp-System beim Spritsparen. Es stellt im Stand an Ampeln den Motor ab und startet erneut, sobald das Bremspedal wieder losgelassen wird. Der Audi Q7 gehört damit zu den ersten Fahrzeugen mit Automatikgetriebe, die auch eine solche Spritpartechnik an Bord haben.

Auch die Diesel werden sparsamer

Als Alternative sind weiterhin drei Dieselaggregate verfügbar. Neu entwickelt ist der 3,0-Liter-Dieselmotor, das empfehlenswerteste Triebwerk im Programm. Der 240 PS starke Sechszylinder wiegt nun 20 Kilogramm weniger als sein Vorgänger, durch die Common-Rail-Technik wird der Kraftstoff mit 2000 bar eingespritzt. Der Verbrauch ist um durchschnittlich 1,7 Liter auf 7,4 Liter Diesel je 100 Kilometer gesunken. Auch der andere Selbstzünder gibt sich dank einer neuen Einspritzanlage verbrauchsärmer: Der 4,2-Liter-V8-Dieselmotor mit 340 PS Leistung soll laut Hersteller nur noch 9,2 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometern und somit 0,7 Liter weniger verbrauchen. Unverändert steht der zwölfzylindrige 6,0-Liter-Top-Diesel mit 500 PS im Angebot.

Neue Motoren machen den Q7 wieder wettkampftauglich

Wem die Optik des Audi Q7 bisher gefallen hat, reicht die Modernisierung der Motorenpalette vollkommen aus. Verbrauchsärmer, aber nahezu genauso leistungsstark appellieren sie an das Umweltbewusstsein ihrer Fahrer - und sind ein schlagendes Argument im Konkurrenzkampf mit den voll renovierten BMW X5 und VW Touareg. Preislich geht es nun um 1000 Euro mehr bei 52.900 Euro für den Einstiegsbenziner los, der kleinste Dieselmotor mit 240 PS ist ab 53.300 Euro erhältlich.

Bewertung

Plus: Start-Stopp-Funktion, sparsame und kräftige Diesel
Minus: Benziner mit hohem Realverbrauch

Preise und Daten Audi Q7

MotorZylinderLeistung0-100 km/hV-MaxVerbrauchCO2Preis ab
3,0 TFSIV6272 PS7,9 s225 km/h10,7 Liter254 g52.900 €
3,0 TFSIV6333 PS6,9 s245 km/h10,7 Liter254 g62.800 €
3,0 TDIV6240 PS7,9 s245 km/h7,4 Liter195 g53.300 €
3,0 TDI
Clean Diesel
V6240 PS7,9 s245 km/h8,4 Liter223 g54.900 €
4,2 TDIV8340 PS6,4 s242 km/h9,2 Liter242 g73.400 €.
6,0 TDIV12500 PS5,5 s250 km/h11,3 Liter248 g132.400 €

t-online.de Shop Gefahren-Warner für den Straßenverkehr
t-online.de Shop Navigationssysteme zu Top-Preisen
t-online.de Shop Freisprechanlagen

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Auto
Audi Q7: Dickschiff auf Diät
(Foto: United Pictures)

Die Ingolstädter senken mit neuen Motoren den Spritverbrauch. zum Video

Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal