Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Autositz - unterschiedliche Arten für unterschiedliche Zwecke

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Autositz - unterschiedliche Arten für unterschiedliche Zwecke

26.05.2010, 10:40 Uhr | EK

Sitze in Autos, Bussen, PKW und LKW müssen besonderen Anforderungen genügen. Sie unterscheiden sich daher sehr stark voneinander. Vordersitze werden am meisten beansprucht. Sie sind häufiger besetzt als die Hintersitze. Damit der Fahrer auch bei langen Strecken bequem sitzt, sind die Autositze vorne dick gepolstert und ergonomisch geformt. Sie unterstützen Rücken und Wirbelsäule aktiv und entlasten sie damit auch bei stundenlangem Sitzen. Gute Sitze weisen Seitenführungen auf, die verhindern, dass man in Kurven seitlich rutscht.

Autositze in Sportwagen

Bei Sportwagen werden in der Regel besondere Autositze verwendet. Die hohen Geschwindigkeiten setzen enorme Kräfte frei, die auf den Körper einwirken. Gedämpft werden sie durch extrem hochwertige Sportsitze, in denen der Fahrer passgenau sitzt. Korrekt angepasste Sitze lassen dem Körper dabei wenig Spielraum. Das hört sich auf den ersten Blick unbequem an, dient aber der allgemeinen Sicherheit. Die bekanntesten sind wohl Recaro-Sitze. Man erkennt sie unter anderem an der vorgewölbten Rückenlehne, die der Wirbelsäule besonders guten Halt gibt. Ihr hervorragender Seitenhalt mindert auch die starken Fliehkräfte bei Kurvenfahrten. Kopfstützen sorgen zudem dafür, dass der Kopf gut gestützt wird. Voraussetzung dafür aber ist, dass sie wie der Autositz auch in der Höhe richtig eingestellt sind.

Funktionen eines Autositzes

Ganz allgemein aber sollte jeder Autositz über Anpassungsmöglichkeiten an den jeweiligen Fahrer verfügen. Er sollte sich beispielsweise nicht nur vor und zurück, sondern auch in der Höhe verstellen lassen. Schließlich muss der Fahrer unabhängig von seiner Körpergröße bequem Gaspedal, Bremspedal und Kupplung erreichen. Praktisch ist auch eine Möglichkeit, den Neigungswinkel der Rückenlehne zu verstellen. Manche Fahrer sitzen gerne ganz gerade in ihrem Sitz, andere hingegen möchten die Rückenlehne gerne ein wenig nach hinten neigen. Autositze der jüngeren Generation weisen zudem unterschiedliche Komfortfunktionen auf. So verfügen sie zum Teil über eine zusätzliche Verstellmöglichkeit für die Sitzneigung beziehungsweise sogar über eine Sitzheizung.

Weitere Begriffe rund um das Auto finden Sie im Auto-Lexikon.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Weitere Begriffe aus dem Auto-Lexikon "A"
Auto-Technik


Anzeige
shopping-portal