Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Die Hutablage – zwischen Zweckmäßigkeit und Klischee

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Die Hutablage – zwischen Zweckmäßigkeit und Klischee

26.05.2010, 13:22 Uhr | Wartburg

Der Name der Hutablage erklärt sich nahezu von selbst. Sie befindet sich zwischen der Lehne des Rücksitzes und der hinteren Pkw-Scheibe. Ursprünglich diente die Hutablage nur als Abgrenzung zum darunter liegenden Kofferraum sowie zur Verminderung der Fahrzeuggeräusche.

Der Nutzen einer Hutablage

Die Hutablage wird darüber hinaus sehr gerne zum Ablegen diverser Gegenstände wie eben Hüten verwendet. Außerdem diente die Hutablage in den 70er und 80er Jahren auch als Stellplatz für kleine Lautsprecherboxen, die oftmals nachträglich in den Wagen installiert wurden (= Soundboard). Heute werden solche Modifikationen vorwiegend von HiFi-Fans genutzt, die sich ihre Ablagen selbst herstellen oder einen Bausatz im Handel kaufen. Für den Transport größerer Gegenstände kann die Ablage mit wenigen Handgriffen auch entfernt werden. Generell ist aber auf einen korrekten Sitz und eine vorschriftsmäßige Fixierung zu achten, da selbst die eigentlich leichten Hutablagen bei einem Unfall zu gefährlichen Geschossen werden können.

Die individuelle Hutablage

Auch moderne Fahrzeuge von heute verfügen über eine solche Ablage, wobei sich deren Verwendung und damit auch ihr Image in der Öffentlichkeit stark gewandelt haben. Da die Ablage aus sehr leichtem Material (beispielsweise MDF) besteht, kann sie natürlich nicht uneingeschränkt belastet werden. Für Kopfbedeckungen aller Art ist sie daher immer noch gut geeignet. Zugenommen hat aber auch die Aufgabe, das Fahrzeug zu individualisieren. Gerne werden auf der Heckablage persönliche, lieb gewordene oder auch zweckmäßige Gegenstände platziert. Das bekannteste Beispiel ist zweifellos der berühmte Wackel-Dackel, der dem Fahrzeug eine ganz persönliche Note geben soll. Gleichermaßen bekannt wie belächelt sind auch die WC-Papierrollen, die mit mehr oder weniger geschmackvollen Häkeleien getarnt werden. Andere Fahrzeugbesitzer nutzen die Hutablage auch, um Wimpel oder Schals ihres Lieblingsvereins auszubreiten. Aber ganz gleich, was nun die Hutablage eines Wagens ziert, es lässt immer Rückschlüsse auf den Besitzer und seine Vorlieben und Leidenschaften zu - heute vielleicht mehr denn je.

Weitere Begriffe rund um das Auto finden Sie im Auto-Lexikon.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal