Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

On-Board-Diagnose (OBD)- das elektronische Diagnose-System

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

On-Board-Diagnose (OBD)- das elektronische Diagnose-System

26.05.2010, 13:55 Uhr | EK

Moderne Fahrzeuge haben ein integriertes, elektronisches Diagnose-System, genannt On-Board-Diagnose (OBD). Die Module dieses Systems überwachen laufend unterschiedliche Vorgänge im Auto.

Die Aufgaben der On-Board-Diagnose (OBD)

Als Laie kennt man diese Geräte zumeist nur vom Werkstattbesuch. Über eine Schnittstelle liest der Mechaniker hier bestimmte Daten aus, die Aufschluss über Prozesse beziehungsweise Fehlerquellen in der Elektronik geben. Eine On-Board-Diagnose (OBD) speichert dazu bestimmte Daten des Fahrzeugs kontinuierlich. Über eine On-Board-Diagnose wird zum Beispiel auch kontinuierlich überwacht, ob der Katalysator richtig funktioniert. Dazu werden die Abgaswerte auf ihre Zusammensetzung überprüft. Das OBD erfasst eventuelle Abweichungen und meldet sie, überschreiten sie gewisse Grenzwerte. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass das Fahrzeug nur bei dauerhaft niedrigen Emissionen betrieben wird. Die On-Board-Diagnose (OBD) gewährleistet somit auch eine erhöhte Lebensdauer der Elektronikteile und des Katalysators. Die Module erfassen pausenlos alle Funktionen des Antriebs, so zum Beispiel Daten zu Bremsen, Motor und Getriebe. Sie überprüfen aber auch die Funktionalität wichtiger Komfortelektronik wie Türöffner und Fensterheber.

Die Vorteile der On-Board-Diagnose (OBD)

Die OBD hat unschätzbare Vorteile. Da sie mittlerweile fast weltweit genormt ist, kann eine Werkstatt Daten von Fahrzeugen aller Hersteller auslesen und auswerten. Es sind nur geringfügige Änderungen, die die On-Board-Diagnose (OBD) unterschiedlicher Fahrzeugmarken ausmachen. Der Hersteller kann lediglich darüber entscheiden, ob er über die OBD nur die Abgaswerte erfassen lässt, oder ob er sie auf die gesamte Elektronik im Fahrzeug anwendet. Durch die OBD können nun auch Freie Werkstätten einen Service anbieten, wie es sonst nur Vertragswerkstätten konnten.

Die Nachteile einer OBD

Zur Auslesung der Daten wird immer ein Computer benötigt beziehungsweise ein computergestützter Scanner oder ein spezielles Diagnose-Gerät. Mit einer On-Board-Diagnose lassen sich aber nicht Manipulationen am Fahrzeug durchführen. Neueste Versionen der OBD sollen Defekte zukünftig selbsttätig über Funk an Behörden und Ämter melden, um sicherzustellen, dass auftretende Fehler möglichst rasch durch den Halter beseitigt werden.

Weitere Begriffe rund um das Auto finden Sie im Auto-Lexikon.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal