Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Simpel aber effizient - die Pedalsperre

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Simpel aber effizient - die Pedalsperre

26.05.2010, 13:58 Uhr | TDelecat

Unter dem Begriff Pedalsperre sind all jene Vorrichtungen zusammengefasst, die ein Gas-, Brems- oder Kupplungspedal im Auto blockieren. Im Regelfall handelt es sich dabei um eine Abdeckung, die von Hand an- und abmontiert werden kann. Gelegentlich wird eine Pedalsperre auch durch eine entsprechende Verkeilung der Trittfläche eingebaut.

Pedalsperre ist ein behindertengerechter Umbau

Sinn und Zweck einer solchen Vorrichtung ist der behindertengerechte Umbau eines Fahrzeugs. Für Menschen, die durch Lähmung oder Prothese gezwungen sind, Gas, Bremse oder Kupplung mit einer Handbedienung zu benutzen, soll auf diese Weise eine versehentliche Berührung der Pedale verhindert werden. Der Vorteil an einer solchen Pedalsperre ist, dass sie vergleichsweise einfach wieder ausgebaut werden kann und das Fahrzeug somit auch für Menschen ohne Handicap nutzbar ist.

Pedalsperre- eine mechanische Vorrichtung

Neben der Vollsperrung aller oder einzelner Pedale, gibt es auch Pedalsperren, die bei einer Umlenkung (Pedalverlegung) eingesetzt werden. Menschen beispielsweise, die ihm rechten Bein beeinträchtigt sind, können die Bremse auf die linke Seite im Fußraum des Fahrzeugs umlenken. Dies geschieht über eine mechanische Vorrichtung, die unter anderem auch eine Pedalsperre enthält.

Pedalsperren nicht bedingt bei Mietwagen vorhanden

Bei Anbietern von Mietwagen gehören behindertengerechte Fahrzeuge nicht unbedingt zur Fahrzeugflotte. Es gibt allerdings spezielle Verleihe, die Autos mit einer Handfernbedienung und Pedalsperre im Repertoire haben. Eine entsprechende Suche im Internet ist hier empfehlenswert, es kann sich aber auch lohnen, bei den "großen" Anbietern zumindest einmal telefonisch nachzufragen.

Einfacher Einbau einer Pedalsperre

Pedalsperren werden manchmal auch mit dem Namen "Fußgassperre" bezeichnet, was streng genommen allerdings irreführend ist, da auch Kupplung und Bremse gesperrt werden können. Der Einbau ist vergleichsweise unkompliziert, allerdings sollte die Vorrichtung fest mit dem Boden verschraubt werden, weswegen der Gang zum Fachmann dringend anzuraten ist.

Weitere Begriffe rund um das Auto finden Sie im Auto-Lexikon.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal