Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

DE-Scheinwerfer für die optimale Straßenausleuchtung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DE-Scheinwerfer für die optimale Straßenausleuchtung

27.05.2010, 11:30 Uhr

Physikalisch gesehen sind DE-Scheinwerfer Projektionssysteme, deren Linse die Funktion des Objektivs übernimmt und die Lichtverteilung auf die Straße projiziert.

DE-Scheinwerfer weisen hohe Lichtleistung auf

Zu den Vorzügen von DE-Scheinwerfern gehören ihre geringe Größe und ihre hohe Lichtleistung. Viele DE-Scheinwerfer sind mit Freiflächen-Reflektoren ausgerüstet, die in der Lage sind, die Straße unterschiedlich stark auszuleuchten. Freiflächen-Reflektoren können das Licht optimal streuen, so dass der Fahrbahnrand besser ausgeleuchtet wird. Zudem besitzen DE-Scheinwerfer mit Freiflächen Reflektoren eine besonders hohe Reichweite.

DE bedeutet frei formbare Reflektorflächen

DE ist die Abkürzen für Dreifach-Ellipsoid, was die Form die Reflektorflächen beschreibt. Im Gegensatz zum Paraboloiden, bei dem der Reflextor durch die Rotation einer Parabel geformt wird, geben beim Ellipsoiden Ellipsen den Reflektorflächen die Form. Dabei ist die Krümmung des Ellipsoiden nach außen hin nicht gleichmäßig, sondern sie ändert sich in drei Sprüngen. Bei modernen Kunststoff-Reflektoren sind theoretisch unendlich viele Abstufungen möglich. Eine spezielle Blende leitet alle Strahlen durch die Linse.

Gleichmäßige DE-Scheinwerfer

Beim Abblendlicht ermöglichen DE-Scheinwerfer eine besonders gleichmäßige Lichtverteilung mit wenig störendem Streulicht. Das wird durch eine genaue Hell-Dunkel-Grenze möglich. DE-Scheinwerfer lassen sich mit Halogenlicht, aber auch mit Xenon-Lampen kombinieren. Wegen der geringen Größe der DE-Scheinwerfer und ihrer Linsen ist Designern ein hoher Gestaltungsspielraum der Fahrzeugfront möglich.

DE-Scheinwerfer vor allem als Nebelscheinwerfer eingesetzt

Die von DE-Scheinwerfern ausgehenden Lichtstrahlen werden besonders stark gebündelt und gleichmäßig auf die Fahrbahn verteilt. Bereits kurze Zeit nach dem Austritt ist das Bündel der Strahlen sehr kompakt und wesentlich kleiner als bei einem Paraboloidreflektor. Doch jenseits der Linse wird das Strahlenbündel wieder breiter. Durch die dadurch entstehende exakte Hell-Dunkel-Grenze sind DE-Scheinwerfer sehr gut für die Sichtverbesserung bei Nebel geeignet, den die Strahlen gut durchdringen. Aus diesem Grund werden DE-Scheinwerfer hauptsächlich als Nebelscheinwerfer verwendet. Doch auch als Abblendscheinwerfer sind sie hervorragend geeignet.

Weitere Begriffe rund um das Auto finden Sie im Auto-Lexikon.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal