Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Das Leistungsgewicht, bekannt auch unter dem Masse-Leistungs-Verhältnis

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Das Leistungsgewicht, bekannt auch unter dem Masse-Leistungs-Verhältnis

27.05.2010, 13:56 Uhr | Mattes

Unter dem Leistungsgewicht wird eine Einheit verstanden, die aus der Leistung und der Masse eines Fahrzeuges berechnet wird. Das Leistungsgewicht kann auch für einen Motor, einen Akku oder andere Maschinen berechnet werden. Das Leistungsgewicht besitzt vor allem im Motorsport eine hohe Bedeutung, da die Beschleunigung eines Wagens damit beschrieben wird.

Die Grundlagen des Leistungsgewichts

Das Leistungsgewicht wird in Kilogramm/Watt angegeben. Teilweise wird auch die Leistung angegeben, welche sich auf das Gewicht bezieht. Diese wird in Watt/Kilogramm angegeben. Hier besteht der Vorteil darin, dass mit dieser Art der Berechnung auch das Steig- oder Beschleunigungsvermögen steigt. Bei Fahrzeug-Antrieben wird generell ein geringes Leistungsgewicht verfolgt. Eine hohe Leistung bzw. kleine Masse verdeutlicht eine hohe Beschleunigung und eine geringe Schwerkraft, Trägheit und Massenträgheit. Falls ein Automobil ein geringes Leistungsgewicht besitzt, kann dieses an Steigungen wesentlich höhere Geschwindigkeiten garantieren.

Das Leistungsgewicht bei Fahrzeugen

Bei Kraftfahrzeugen wird die Beschleunigung typischerweise in "Sekunden von 0 auf 100 km/h" angegeben. Da die Beschleunigung von der Schaltung, dem Luftwiderstand und dem Drehmomentverlauf abhängig ist, kann das Leistungsgewicht nicht direkt als Anhaltspunkt betrachtet werden. Ein niedriges Leistungsgewicht lässt aber generell die Vermutung aufkommen, dass das Fahrzeug eine größere Beschleunigung besitzt.

Beispiele für Leistungsgewichte bei verschiedenen Fahrzeugtypen

Bei schnellen Fahrzeugen wie Formel1-Wagen beträgt das Leistungsgewicht gewöhnlich 1 Kilogramm pro Kilowatt. Sportwagen besitzen durchschnittlich 4 Kilogramm pro Kilowatt und Panzer 50 Kilogramm pro Kilowatt. Ein geringes Leistungsgewicht lässt also eine höhere Geschwindigkeit vermuten, allerdings auch eine niedrigere Zugkraft. So besitzen Fahrzeuge wie Traktoren oder Panzer zwar eine geringe Geschwindigkeit, dafür jedoch eine höhere Zugkraft.

Weitere Begriffe rund um das Auto finden Sie im Auto-Lexikon.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal