Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Airride-Fahrwerk - situationsgerechte Anpassung der Fahrzeughöhe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Airride-Fahrwerk - tieferlegen per Knopfdruck

02.06.2010, 09:58 Uhr | Vio

Fahrzeuge, die mit einem Airride-Fahrwerk ausgestattet sind, lassen sich per Knopfdruck tiefer legen. Airride setzt sich aus den englischen Worten Air (Luft) und Ride (Fahren) zusammen und wird mit Luftfahrwerk ins Deutsche übersetzt.

Anwendungsgebiete Airride-Fahrwerk

Airride funktioniert nach dem selben Prinzip wie eine pneumatische Luftfederung, wie man sie von Stadtbussen kennt, die sich beim Halten zum Bordstein absenken, um das Ein- und Aussteigen zu erleichtern. Trotzdem sind Airride und Luftfederung nicht das selbe. Im Gegensatz zu Luftfederungen befinden sich Airride-Fahrwerke nicht werkseitig in Fahrzeugen. Airride-Fahrwerke werden ausschließlich von spezialisierten Firmen zur Nachrüstung entwickelt.

Spezielles Tuning-Fahrwerk

Im Gegensatz zu den serienmäßig hergestellten Luftfederungssystemen, die aus öffentlichen Verkehrsmitteln und aus der automobilen Luxusklasse bekannt sind, präsentieren sich Airride-Fahrwerke weniger aufwändig. Ein Airride-Fahrwerk wird hauptsächlich zu Tuning-Zwecken hergestellt. Auch wenn das Arride-Kit etwas weniger komfortabel ist, als die Luftfederung der Luxuskarossen, stattet es herkömmliche Fahrzeuge mit einer für sie außergewöhnlichen Fähigkeit aus: Sie sind stufenlos höhenverstellbar.

Bestandteile Airride-Fahrwerk

Wie die Luftfederung der Oberklassefahrzeuge besitzt das Airride-Fahrwerk abgestimmte Stoßdämpfer und einem Luftbalg anstelle der bei mechanisch gefederten Fahrzeugen üblichen Stahlfeder. Jedoch verzichtete Airride anfangs auf Regelkreise, wie man sie von Fahrzeugen der Luxusklasse kennt. In Tuning-Kreisen wird vor allem darauf Wert gelegt, das Fahrzeug höherstellen und tieferlegen zu können. Dabei gehen die Verstellungsmöglichkeiten oft über die der werkseitigen Luftfederung hinaus. Sie reicht von extrem hoch bis fast auf dem Boden liegend.

Nutzen eines Airride-Fahrwerks

Das Höherstellen sieht nicht nur gut aus, sondern ist auch in gewissen Situationen sehr nützlich wie beispielsweise wenn man vermeiden möchte, dass das Fahrzeug an Bordsteinkanten oder auf Geröllwegen beschädigt wird. Deshalb ist das Airride-Fahrwerk in der Tuning-Szene hoch geschätzt. Dieses starke Interesse bewirkt, dass zunehmend auch Regelkreise mit aufwändigen Sensoren in Airride-Fahrwerke integriert werden. Die für den Betrieb eines Airride-Fahrwerks benötigten Komponenten, wie Lufttanks, Luftschläuche und Magnetventile werden im Kofferraum, im Motorraum oder in der Reserveradmulde untergebracht.

Weitere Begriffe rund um das Auto finden Sie im Auto-Lexikon

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal