Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Das Blinkrelais

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Das Blinkrelais

02.06.2010, 12:08 Uhr | rhi

.

Die Bezeichnung Blinkrelais für den Blinkgeber ist nicht ganz korrekt, weil das Relais eigentlich nur ein Bestandteil des Blinkgebers ist. Das Relais dient als Leistungsschalter, der vom Impuls des Impulsschalters geschaltet, die Stromversorgung der Blinkleuchten freigibt. Den meisten Menschen ist das Blinkrelais von den Fahrtrichtungsanzeigern bei Autos oder Motorrädern her bekannt. Im Prinzip funktioniert aber jedes Blinklicht, sei es an einem Bahnübergang oder einer blinkenden Ampel, nach dem gleichen Prinzip.

Der Fahrtrichtungsschalter, die Befehlszentrale des Blinkrelais

Der Fahrtrichtungsschalter am Lenkrad schaltet das Blinkrelais in Nullstellung stromlos. Wird er in die eine Richtung betätigt, fließt Strom durch das Blinkrelais und die rechten Blinkleuchten. In die andere Richtung werden die linken Blinkleuchten angesteuert. Wird dagegen der Warnblinkknopf gedrückt, werden unabhängig von der Stellung des Fahrtrichtungsschalters alle Blinkleuchten und das Blinkrelais angesteuert. Als Impulsgeber fungierten früher Bimetall- oder Hitzdrahtblinkergeber. Später gab es auch pneumatische Blinkergeber. Heute sind praktisch in allen modernen Fahrzeugen elektronische Blinkergeber verbaut, die nur noch über einen schwachen Steuerstrom vom Fahrtrichtungsschalter aus angesteuert werden.

Sicherheitsvorrichtungen im Blinkrelais

Das deutlich hörbare Klicken, mit dem der Blinker seine Arbeit verrichtet, ist nicht auf den Schaltvorgang im Relais oder im Impulsgeber zurückzuführen, sondern eine gewollte Sicherheitseinrichtung. Sie soll den Fahrer darauf aufmerksam machen, dass der Blinker läuft, falls die automatische Rückstellung des Fahrtrichtungsschalters nicht funktioniert hat. Teilweise sind extra kleine Relais eingebaut, die dieses Klicken erzeugen, in modernen Fahrzeugen sogar kleine Lautsprecher, die den Rhythmus des Blinkers wiedergeben. Eine weitere Sicherheitsvorkehrung ist die Überwachung der Blinkleuchten. Fällt eine Blinkleuchte aus, so verringert sich im Blinkerstromkreis der Stromfluss. Dies wird im Blinkrelais registriert und in eine höhere Blinkfrequenz umgesetzt, die den Fahrer über das oben erwähnte Klicken und das Kontrolllicht warnt und zu einer Überprüfung der Blinkanlage veranlasst.

Weitere Begriffe rund um das Auto finden Sie im Auto-Lexikon

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal