Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Bremsenrubbeln während der Autofahrt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bremsenrubbeln während der Autofahrt

02.06.2010, 12:19 Uhr | McN

Der Begriff "Bremsenrubbeln" stammt aus der Kraftfahrzeug-Technik. Er bezeichnet eine Vibration oder niederfrequente Schwingung mit oder ohne Geräuschbildung, die durch die Bremsen ausgelöst wird. Der Fahrer bemerkt sie durch leichte bis mittelschwere Vibrationen am Lenkrad, eine Vibration auf dem Bremspedal oder auch durch Vibrationen in seinem Sitz. Bei höherem Tempo kann diese unangenehme Begleiterscheinung durchaus gefährlich werden.

Bremsenrubbeln und die Ursachen

Wodurch genau das Bremsenrubbeln verursacht wird, ist noch strittig. Es tritt nicht unbedingt bei jedem Tempo auf, sondern kann erst bei höherem Fahrtempo wirksam werden. Zum einen kann das Bremsenrubbeln durch eine Unwucht in der Bremsscheibe verursacht werden. Als Möglichkeit kommt auch eine Unregelmäßigkeit in deren Oberfläche in Frage. Geometrische Abweichungen in der Bremsscheibe verursachen das so genannte Kaltrubbeln. Entsteht beim Bremsenrubbeln Hitze, spricht man hingegen von Heißrubbeln und "Hotspots" auf der Bremsscheibe. Möglich ist auch, dass erst ein heftiger Bremsvorgang das Rubbeln in Gang setzt. Dieser Umstand würde auf eine zu hohe Belastung der Bremsscheibe hinweisen. Bei Motorrädern kann auch eine kleine Unwucht in einem der Räder ein Bremsenrubbeln nach sich ziehen.

Bremsenrubbeln sowie deren Forschungsergebnisse im Problemfeld

In der Forschung bemüht man sich seit Längerem, diesem Phänomen auf die Spur zu kommen, um technische Verbesserungen zu erzielen. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung initiierte im Rahmen eines Verbundprojektes umfassende Untersuchungen. Das Bremsenrubbeln wird unter anderem am Lehrstuhl für Kraftfahrzeugtechnik in Dresden genauer erforscht. Die Untersuchungen werden an Modellen vorgenommen, an denen man Messgeräte installieren kann. Die Erforschung des Schwingungsverhaltens an der Bremsscheibe und während des Fahr- und Bremsvorgangs hat aber bisher keine technischen Verbesserungen nach sich gezogen. Wie man den einschlägigen Foren entnehmen kann, wird das Problem auch unter den Autofahrern weiterhin heiß diskutiert. Notfalls muss man die Bremsscheibe ausbauen und ersetzen lassen. Dies hat aber nicht immer eine Verbesserung des Brems- und Fahrverhaltens zur Folge.

Weitere Begriffe rund um das Auto finden Sie im Auto-Lexikon

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal