Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Ein zu großes Luftspiel verursacht einen längeren Bremsweg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ein zu großes Luftspiel verursacht einen längeren Bremsweg

02.06.2010, 12:56 Uhr | rhi

.

Als Luftspiel bezeichnet man den Abstand zwischen Bremsscheibe oder Bremstrommel und Bremsbelag, der notwendig ist, damit ein Fahrzeug bei gelöster Bremse ohne jeden Widerstand rollen kann. Dieser kleine Abstand ist erforderlich, damit das Rad auch bei winzigen Unebenheiten oder Unwuchten an der Bremsscheibe oder Bremstrommel widerstandsfrei laufen kann. Allerdings sorgt die Zeit, die bei einer Bremsung notwendig ist, diesen Abstand zu überbrücken, zu einer Verzögerung, die noch zur Reaktionszeit des Fahrers hinzu zu rechnen ist. Etwa 0.1 bis 0,2 Sekunden werden benötigt, den Abstand des Luftspiels zu überwinden, was je nach Geschwindigkeit zu einer unterschiedlichen Verlängerung des Bremsweges führt.

Das Luftspiel muss regelmäßig überprüft werden

Bremsen zu prüfen gehört zu jeder Inspektion eines Fahrzeugs dazu. Dabei ist es nicht getan, die Beläge auf Verschleiß und die beweglichen Teile auf Gängigkeit zu prüfen. Die Überprüfung und gegebenenfalls Neueinstellung des Luftspiels gehört ebenso zwingend zur Inspektion der Bremsen. Ist das Luftspiel zu groß, kommt es zu einer unverhältnismäßig großen und gefährlichen Verzögerung des Bremsvorganges. Ist es zu klein, so sorgen die entstehenden Restreibungskräfte an Unebenheiten der Bremsscheibe oder –trommel für einen erhöhten Kraftstoffverbrauch. Im schlimmsten Fall kann dadurch sogar eine Überhitzung der Bremse und ein Schaden an der Bremsanlage entstehen. Die Einstellung des Luftspiels ist deshalb eine wichtige Inspektionsarbeit im Spannungsfeld zwischen Fahrzeugsicherheit auf der einen und Kraftstoffverbrauch auf der anderen Seite.

Das Luftspiel bei der Kupplung

Auch bei Kupplungsanlagen spricht man von Luftspiel. Dabei ist hier der Abstand zwischen Schwungscheibe und Kupplungsbelag gemeint. Umgekehrt wie bei der Bremse ist das Luftspiel bei der Kupplung dafür verantwortlich, dass die beiden Teile bei betätigter Kupplung vollkommen voneinander getrennt sind und keinerlei Reibungskräfte auftreten, die zu unnötigem Verschleiß beim Kupplungsbelag und einem erhöhten Kraftstoffverbrauch führen würden. Außerdem ist ein sauberes Einkuppeln nur möglich, wenn die Synchronisation zwischen Kupplungsbelag und Schwungscheibe nicht durch Reibungskräfte gestört wird.

Weitere Begriffe rund um das Auto finden Sie im Auto-Lexikon

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal