Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Querlenker: Die Funktionen des Querlenkers bei Fahrzeugen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Der Querlenker

02.06.2010, 13:14 Uhr | TDelecat

Der Querlenker ist ein gelenkiges Verbindungsstück zwischen Radträger und Karosserie und gehört zur Radaufhängung. Er wird quer zur Fahrtrichtung eingebaut und dient der Steuerung des Fahrzeugs. Optisch erinnert der Querlenker an einen leicht gebogenen Winkel. Einbau und Wartung sollten dringend dem Fachmann überlassen werden.

Auffangen horizontaler Kräfte

Während der Federbeindom die vertikal aufs Fahrzeug einwirkenden Kräfte bei einer Beschleunigung trägt, ist der Querlenker für die horizontalen Einwirkungen zuständig. Neben dem Domlager stellt er zudem eine zweite Lagerung der vertikalen Achse dar, um die das Fahrzeug "herum" Lenkbewegungen ausführt. Schon ein leichtes Spiel in der Aufhängung kann daher das Fahrverhalten beeinträchtigen und die Unfallgefahr erhöhen.

Bremsen, Beschleunigung und Lenken

Als Bauteil, das mit Gelenken an Karosserie und Radträger befestigt ist, setzt der Querlenker die Lenkbewegungen des Fahrers um. Ebenfalls hat er eine wichtige Funktion bei Brems- und Beschleunigungsmanövern. Karosserieseitig wird er meisten mit einem Verbundlager aus Gummi-Metall aufgehängt. Das Lager, welches Querlenker und Radlagergehäuse verbindet, ist in der Regel ein Kugelgelenk.

Alternative Lenkerarten

Bei der Serienproduktion von Autos hat sich der Querlenker als Bauteil durchgesetzt, da seine Rotationsachse in Fahrtrichtung liegt, was technisch einige Vorteile bietet. Alternative Lenkvorrichtungen sind Schräg- und Längslenker. Werden zwei Lenker miteinander kombiniert, spricht man von einem Dreieckslenker.

Sensitives Bauteil

Da auf den Querlenker starke Kräfte einwirken, handelt es sich um ein besonders robustes, vor Materialermüdung gefeiltes Bauteil. Dennoch kann es in den Gelenken bzw. der Aufhängung zu Verschleiß kommen. Ein wenig Spiel führt zwar nicht gleich zu einem Defekt, sollte aber umgehend repariert werden. Kräfte, die bei Beschleunigungen, Bodenwellen oder starken Kurven auftreten, können nicht mehr hinreichend vom Querlenker aufgefangen werden. In sehr schlimmen Fällen kann dies sogar einen Achsenbruch zur Folge haben.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal