Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Tieferlegungsfedern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tieferlegungsfedern

02.06.2010, 14:51 Uhr | FK

Tieferlegungsfedern sind spezielle Fahrwerksfedern, die auf dem Zubehör- und Tuningmarkt für Automobile erhältlich sind. Sie ersetzen die regulären Fahrwerksfedern.

Das Tieferlegen

Automobile werden von Werk aus mit einer speziellen Fahrwerkseinstellung ausgeliefert. Diese versucht zwei unterschiedliche Parameter einer möglichst günstigen Lösung zuzuführen. So ist ein hohes Fahrwerk besonders gut geeignet für den Alltag, da Unebenheiten im Fahrbahnbelag und Hindernisse wie Bordsteine, Gullydeckel usw. leicht überfahren werden können, ohne dass es zu Schäden am Unterboden oder Fahrwerk kommt. Auf der anderen Seite ist ein sehr tiefes Fahrwerk der Stabilität des Fahrzeuges, insbesondere in Kurvenlagen, zuträglich, sodass ein niedriges Fahrwerk einen sportlichen Fahrstil ermöglicht. Als Kompromiss wählen Autohersteller meist ein etwas höheres Fahrwerk, da die Alltagstauglichkeit des Wagens im Vordergrund steht. Indes legen viele Fahrer Wert auf ein besonders niedriges Fahrwerk um die Fahreigenschaften des Wagens zu verbessern. Auch schätzen sie die sportliche Optik eines tiefen Fahrwerks. Die Technik des Tieferlegens ermöglicht es daher, die Höhe des Fahrwerks im Nachhinein zu verändern.

Technik des Tieferlegens

Erforderlich hierfür sind insbesondere die so genannten Tieferlegungsfedern. Diese entsprechen zunächst den von Werk aus eingebauten Fahrwerksfedern, allerdings sind sie wesentlich kürzer. Durch den Einbau der Tieferlegungsfedern wird somit die Höhe des Fahrwerks verändert. Das Auto liegt nunmehr deutlich tiefer auf der Straße, was sich sowohl auf die Optik als auch die Fahreigenschaften das Fahrzeugs auswirkt. Darüber hinaus sind Tieferlegungsfedern immer auch härter als die Federn mit Werkseinstellung. Erforderlich ist dies aufgrund des deutlich verkürzten Federwegs bei gleichbleibendem Gewicht des Wagens um ein Aufsetzen des Wagens am Boden zu vermeiden.

Rechtliche Bewertung

Das Tieferlegen ist eine bauliche Veränderung am Fahrzeug und kann somit Auswirkungen auf die Zulassung des Wagens haben. Beim Einbau der tieferen Federn sollten also vor allem die hierzu aufgestellten Regelungen des TÜV beachtet werden. Hierfür dürfen bestimmte Werte nicht unterschritten werden. Zudem müssen die Federn bestimmten Anforderungen, etwa im Hinblick auf das verwendete Material, entsprechen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal