Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Die Magnetic-Selective-Ride Control - ist das Stoßdämpfer System für hohen Fahrkomfort

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Die Magnetic-Selective-Ride Control - ist das Stoßdämpfer System für hohen Fahrkomfort

07.06.2010, 16:53 Uhr | Mattes

Fortschrittliche Technologien ermöglichen einen immer höher werdenden Fahrkomfort. Viele Straßen sind brüchig und verursachen dadurch eine holprige Fahrt. Diese Unebenheiten werden durch Stoßdämpfer ausgeglichen.

Der Ursprung des Magnetic-Selective-Ride Control Systems

Der amerikanische Automobilhersteller General Motors hat in den vergangenen Jahren etliche Automobile mit der Technik "Magnetic Selective Ride Control" entwickelt. Die Bezeichnung Magnetic Selective Ride Control bezeichnet ein Stoßdämpfersystem, welches Unebenheiten erkennt und diese automatisch ausgleicht. Diese Art von Stoßdämpfern ermöglichen eine wesentlich bessere Dämpfung und einen hohen Fahrkomfort.

Die Grundlagen des Magnetic Selective Ride Control-Systems

Das Stoßdämpfersystem wird auch als MSRC bezeichnet. In herkömmlichen Stoßdämpfern befindet sich Öl, welches beim MSRC durch eine spezielle Flüssigkeit ersetzt wurde. Diese Flüssigkeit reagiert verzögerungsfrei und ist mit Magnetpartikeln versetzt. Die Anordnung und Konsistenz der Flüssigkeit wird durch eine Stromspannung verändert. Sensoren messen den Straßenzustand und leiten diesen an die Bordelektronik weiter. Diese verändert die Stromspannung und beeinflusst somit auch die Anordnung der Magnetpartikel. Im Anschluss ändert sich die Härte der Stoßdämpfer und dessen Ansprechverhalten. Bei einer unebenen Straße werden die Veränderungen innerhalb weniger Millisekunden an den Bordcomputer weiter geleitet, so dass die Stoßdämpfer noch während der Fahrt angepasst werden.

Die wesentlichen Vorteile des MSRC und dessen Verwendung

Die Technik MSRC wird überwiegend in hochwertigen Fahrzeugen verwendet. Die Technik ist derzeit das effektivste Dämpfungssystem, welches während der Fahrt am schnellsten agiert. Änderungen des Straßenbelags werden beinahe in Echtzeit erkannt und direkt beim Fahren ausgeglichen. Derzeit wird das System in den Cadillac-Modellen SRX, STS, CTS und XLR verwendet. MSRC wird ebenfalls unter einem anderen Namen vom Automobilhersteller Ferrari eingesetzt.

Weitere Begriffe rund um das Auto finden Sie im Auto-Lexikon.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal