Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Audi e-tron vs. R15 TDI: Zukunft trifft Gegenwart

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ist das der Le-Mans-Gewinner von übermorgen?

14.06.2010, 11:35 Uhr | Timo Bürger, Le Mans, t-online.de

Audi e-tron vs. R15 TDI: Zukunft trifft Gegenwart. Audi e-tron Technikträger in Le Mans (Foto: Audi)

Audi e-tron Technikträger in Le Mans (Foto: Audi)

Diese zwei Technikfreaks könnten unterschiedlicher nicht sein: Der eine bietet fünfeinhalb Liter Hubraum, zehn Zylinder, Turbolader mit variabler Turbinengeometrien, 5-Gang-Getriebe, Heckantrieb - und schluckt Diesel. Der andere hat gar keinen Hubraum, verzichtet konsequent auf Zylinder und Turboaufladung, gönnt sich Allradantrieb, gibt sich mit einem Gang zufrieden - und fährt mit Strom.

Audi R15 TDI vs. Audi e-tron

Und dennoch: Der Audi R15 TDI - dreifacher Le-Mans-Gewinner 2010 - und der Audi e-tron (auf Basis des R8) haben eines gemeinsam: Gleichzeitig schnell und sparsam unterwegs zu sein - unabdingbare Voraussetzungen, um bei einem 24-Stunden-Rennen erfolgreich zu sein. Sehen wir also bald einen Le-Mans-Gewinner Audi e-tron?

Hybridantriebe sind 2011 in Le Mans zugelassen

Hört sich kurios an - ist aber alles andere als technische Spinnerei: Schon 2011 bekommt der Langstrecken-Klassiker im Nordwesten Frankreichs ein umweltfreundlicheres Reglement. Neben kleineren Motoren mit weniger Hubraum sind auch 2011 Hybridmotoren - also mit zusätzlichem Elektroantrieb - zugelassen. "Le Mans ist wieder auf der Höhe der Zeit und zeigt sich neuen Techniken aufgeschlossen", kommentierte der Audi-Motorsportchef die neuen Regeln.

Technikträger auf Basis der R8

Audi hat sich auf diese Entwicklung vorbereitet: Am Rande des 24-Stunden-Rennen von Le Mans zeigten die Ingolstädter einen mit dem e-tron einen Elektrosportwagen-Technikträger. Nicht nur die Optik, sondern auch die Leistungsdaten sind (fast schon) rennsporttauglich: 230 kW (313 PS), von null auf Hundert in 4,8 Sekunden und ein Elektromotoren-typisch sehr hohes Drehmoment von 4500 Newtonmeter. Die Höchstgeschwindigkeit ist vorerst auf 200 km/h begrenzt.

Mit "Torque Vectoring" mehr Kontrolle

Vier Elektromotoren treiben die Räder über an - eine Art zukünftiger Quattro-Antrieb. Die Räder können also einzeln bewegt werden. "Torque vectoring" nennt Audi diese Technik. So lässt sich ein Unter- oder Übersteuern gezielter kontrollieren.

Gut sechs Stunden Wartezeit beim Laden

Die Lithium-Ionen-Akkus sind direkt hinter der Fahrerkabine platziert, um des Schwerpunkt optimal auszuloten. Aufgeladen wird der Energiespeicher über Kabel und Stecker mit Haushaltsstrom; die Steckdose liegt dort, wo sonst die Tankklappe ist. Die Ladezeit beträgt gut sechs Stunden, mit Starkstrom sinkt sie auf etwa 2,5 Stunden. Etwa 250 Kilometer weit kommt so der Elektro-Audi.

Kein Drehzahlmesser im Inneren

Im Inneren herrscht bereits Rennsportfeeling: Aber klar: Statt eines Drehzahlmessers gibt es hier ein Display, das den Ladezustand der Akkus sowie Rekuperations- und Boost-Level anzeigt.

Der Elektrosportwagen wird kommen

Infernalischen Motorenlärm und den Geruch von Benzin und Öl kann ein Elektrosportwagen natürlich nicht bieten. Und wie lange es noch dauert, bis die ersten Elektrorenner in Le Mans starten, wagt niemand, seriös vorherzusagen. Klar ist aber: Die E-Renner werden kommen.


t-online.de Shop Rüsten Sie sich für die WM - Fernseher, Beamer, Leinwände, Grillgeräte!
t-online.de Shop Gefahren-Warner für den Straßenverkehr

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal