Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Bluetoothadapter – Funktion und praktischer Einsatz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bluetoothadapter – Funktion und praktischer Einsatz

16.06.2010, 08:59 Uhr | Wartburg

.

Verbindungskabel zwischen einzelnen Geräten oder zum Anschluss diverser Zusatzkomponenten brachten immer einige unpraktische Nachteile mit sich. Neben dem richtigen Kabel und einem oft nur minimalen Abstand zwischen den Geräten war auch immer ein gewisses Unfallrisiko damit verbunden, vom gefürchteten Wirrwarr bei vielen Geräten ganz zu schweigen.

Neuartiges Funk-Übertragungssystem

Aus diesen Überlegungen heraus, aber auch durch das Aufkommen zahlreicher Mobilgeräte (Handy, Navigationsgerät, PDA, Notebook) entwickelten einige Elektronikunternehmen Mitte der 90er Jahre die Bluetooth-Übertragung, ein auf Funkwellen basiertes universelles Übertragungssystem.

Die Einführung

Fortan konnten alle mobilen Endgeräte mit Bluetooth-Verbindungen ausgerüstet werden. Damit auch ältere Geräte mit dieser Technologie arbeiten konnten, brachte die Industrie wenig später so genannte Bluetoothadapter heraus. Damit konnten alle Endgeräte vernetzt werden, ohne dass ein störendes Kabel dafür notwendig war. Im PC- und Notebookbereich ähnelten die Bluetoothadapter häufig einem USB-Stick. Einmal angeschlossen, arbeiteten diese Adapter ebenso zuverlässig und schnell, wie die herkömmlichen Bluetooth-Schnittstellen.

Die Nutzung im Fahrzeugbereich

Im Fahrzeugbereich finden sich Bluetoothadapter vor allem zwischen Handy und Headset. Der Fahrer kann somit das Handy in der Halterung und die Augen auf der Straße belassen. Außerdem können so lose Kabel im Auto vermieden werden, was wesentlich zur Sicherheit beiträgt. Außerdem ist bei Nutzung eines solchen Bluetoothadapters im Fahrzeug auch keine Freisprecheinrichtung mehr nötig, denn nicht immer müssen Mitfahrer wichtige und vielleicht private Gespräche mithören. Apropos Sicherheit: Bluetoothadapter arbeiten mit unterschiedlichen Verschlüsselungsmechanismen. Bei der einfachsten Verschlüsselung wird die Frequenz bis zu 1.500-mal in einer Sekunde gewechselt. Außerdem verfügt jeder Adapter über eine eigene Adresse, ähnlich einem PC im Netz (= IP).

Die Zukunft

Die Bluetooth-Technologie wurde natürlich ständig weiterentwickelt und so konnten sowohl die Reichweite von etwa 1 m auf bis zu 100 m und die Geschwindigkeit auf mehr als 2 Mbit/s erhöht werden. Bluetoothadapter und –Verbindungen haben inzwischen alle Bereiche des Alltags durchdrungen und finden sich heute sogar in Kinderspielzeug und in Haushaltsgeräten.

Weitere Begriffe rund um das Auto finden Sie im Auto-Lexikon.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal