Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Spachtelmasse durch den Lack "erkennen"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spachtelmasse durch den Lack "erkennen"

08.07.2010, 14:37 Uhr

Schäden an der Karosserie werden verspachtelt, um wieder eine glatte Oberfläche für den neuen Lack herzustellen. Mit einem einfachen Magneten lassen sich diese Stellen aufspüren - wo die Magnetkraft am Kotflügel nachlässt, wurde sehr wahrscheinlich gespachtelt. Das gilt natürlich nicht für Fahrzeuge mit Kunststoffkarosserie! Profis haben einen Schichtdickenmesser, mit dem Abweichungen in der Dicke der Lackschicht nachgewiesen werden können. Man kann Verspachtelungen auch hören: Klopfen Sie an der Karosserie entlang, werden die Töne plötzlich dumpfer, kann eine ausgebesserte Stelle dahinter stecken.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal