Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Tipp 5: Wohnmobil aufbocken

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tipp 5: Wohnmobil aufbocken

25.10.2010, 11:40 Uhr | Auto-Reporter.Net

Abschließend wird der Caravan so hoch aufgebockt, dass die Räder völlig entlastet sind und sich frei drehen können. Sollte das nicht möglich sein, sind durch Herunterkurbeln der Stützen die Reifen zu entlasten; der Luftdruck sollte um 0,5 bar über den Normaldruck erhöht werden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Große Klappe, viel dahinter: Gorenje Haushaltsgeräte
OTTO.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017