Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Wann darf ich einen Leihwagen nehmen?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wann darf ich einen Leihwagen nehmen?

17.11.2010, 12:33 Uhr | FinanceScout 24

Was viele Autohalter ebenfalls nicht wissen: Muss ihr Wagen längere Zeit in der Werkstatt bleiben, dürfen sie einen Leihwagen anmieten und die Kosten der Kfz-Versicherung aufbürden. Das gilt aber nur für Autofahrer, die täglich mehr als 30 Kilometer zurücklegen. Andernfalls kann die Versicherung die Erstattung der Mietwagenkosten verweigern, weil Taxifahrten billiger gewesen wären. Vorsichtig sollte man auch dann sein, wenn das Fahrzeug zwar beschädigt, aber immer noch fahrbereit ist: Man darf einen Mietwagen erst dann nehmen, wenn das Unfall-Auto tatsächlich in die Werkstatt gebracht wird. Man darf auch nicht den erstbesten Vermieter wählen, sondern ist dazu verpflichtet, sich nach preiswerten Mietautos umzusehen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gefährlicher Fund 
Was die Ärzte in der Schildkröte fanden ist unglaublich

Zuerst vermuteten sie einen großen Tumor im Bauch des Tieres. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal